Nächster Headliner steht fest

Zweite Chance für The Prodigy beim Hurricane Festival

+
Wenn das Wetter mitspielt, spielt The Prodigy im kommenden Sommer beim Hurricane-Festival.

Scheeßel - Aufgrund des Unwetters beim Hurricane-Festival 2016 sah sich Veranstalter FKP Scorpio damals gezwungen, den Sonnabend aus Sicherheitsgründen komplett abzusagen. Einer der betroffenen Bands war damals der Headliner The Prodigy.

Die Electropunk-Band, die vor allem in den 1990er-Jahren weltweit populär wurde, bekommt 2018 nun ihre zweite Chance auf dem Eichenring. Dort findet das Musikfestival im kommenden Jahr von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Juni, statt.

Es ist aber nicht das erste Mal, dass die englische Band im Beeke-Ort zu Gast ist. 2010 spielte das Trio bereits auf der großen Musikbühne in Scheeßel. „Wir freuen uns sehr, dass The Prodigy 2018 wieder als Headliner zum Hurricane-Festival zurückkehrt, nachdem ihre Show 2016 aufgrund des miesen Wetters ausfallen musste“, schreibt das in Hamburg ansässige Veranstaltungsunternehmen.

Tickets werden teurer

Am kommenden Sonntag – Heiligabend – um 12 Uhr stellt FKP Scorpio den Kartenpreis übrigens auf die nächste Stufe um. Momentan kostet das Ticket noch 179 Euro – inklusive Gebühren, An- und Abreise mit dem Metronom und Müllpfand. Nach der Preiserhöhung werden 199 Euro dafür fällig.

Das bisher angekündigte Line-up und weitere Informationen zum Hurricane-Festival in Scheeßel gibt es bei uns.

jo

www.hurricane.de

Das könnte Sie auch interessieren

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Kuba-Festival in Rotenburg

Kuba-Festival in Rotenburg

CSU will schnelle Regierungsbildung

CSU will schnelle Regierungsbildung

Meistgelesene Artikel

Sonnenschein bringt Erfolg auf den Herbstmarkt

Sonnenschein bringt Erfolg auf den Herbstmarkt

18-Jährige bedroht Polizeibeamten mit Küchenmesser

18-Jährige bedroht Polizeibeamten mit Küchenmesser

Erstes „Räuberessen“ im Scheeßeler Hof findet regen Zuspruch

Erstes „Räuberessen“ im Scheeßeler Hof findet regen Zuspruch

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

Kommentare