Internationale Trachtenbegegnung

Zwei Apfelbaumsorten und eine Torte

+
Die Scheeßeler Bunten werden von der Trachtengruppe in Eigeninitiative veredelt und herangezogen. Die Apfelbäume, die als Gastgeschenk auf die Reise gehen, erhalten ein Edelstahlschild mit dem Sortennamen, der verwendeten Unterlage, dem Jahr und einer laufenden Nummer.

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Rund 160 Gäste aus sechs Nationen, dazu mitreißende Folklore- und Tanzdarbietungen: Die Internationale Trachtenbegegnung in Scheeßel sucht in der Region ihresgleichen. Mehrere tausend Besucher werden zur 16. Auflage am Wochenende vom 30. auf den 31. Juli erwartet. Die weiteste Anreise hat die „Grupo Folklóroco e Etnográqfico de Granja do Ulmeiro“ aus Portugal.

Daneben präsentieren Gruppen aus Italien, Polen, der Ukraine und den Niederlanden auf dem Scheeßeler Meyerhof Tänze und Musik ihrer Heimat. Hinzu kommt ein deutsches Ensemble aus dem sächsischen Bröthen. Und natürlich lassen sich auch die Gastgeber von der Original Scheeßeler Trachtengruppe nicht lumpen und zeigen, wie man sich früher in Scheeßel kleidete und welche Tänze beispielsweise zu Hochzeiten aufgeführt wurden.

Showtime ist Sonnabend ab 19 und Sonntag ab 14 Uhr. Alle anreisenden Akteure und ihre Begleiter werden in Privatquartieren untergebracht. „Durch diese praktizierte Völkerverständigung entstehen immer wieder neue Freundschaften“, berichtet Heiko Klee, langjähriger Vorsitzender der Originalen. „Der interkulturelle Austausch trägt den Geist dieser Veranstaltung, bei der den Zuschauern die verschiedenen Kulturen, Tänze und die Musik der einzelnen Regionen und Länder näher gebracht werden. Das ist Geschichte zum Anhören, Anschauen und Anfassen.“

Auch in diesem Jahr steht die Begegnung unter dem Motto „Scheeßeler Bunte“. Die Trachtengruppe, die die Bunten als Musik und als Tänze der Region kennen kam auf die Idee sich zusätzlich um den Erhalt einer alten lokalen Apfelsorte gleichen Namens zu kümmern. Diese werden als Scheeßeler Gastgeschenk, versehen mit einem handgeprägten Edelstahlschild, für die teilnehmenden Gruppen nun schon seit 2010 auf die Reise geschickt – dieses Mal jedoch in in einer besonderen Kombination, wie Klee verrät: „Als Symbol für die enge Freundschaft mit den Beteiligten haben wir die Bunten mit einer zweiten regionalen Baumsorte, wie zum Beispiel den Knebusch, so vereint, dass diese zu einem Zweisortenbaum zusammenwachsen.“ Damit würden die Gewächse in die Welt hinausgetragen, könnten über viele Jahre Früchte tragen und die Verbundenheit zu Scheeßel nachhaltig dokumentieren, erläutert Klee die Idee hinter der Geste.

Abgerundet wird das Bunte-Thema, und auch das ist eine Neuheit, mit einer originellen Torte, die die Farben der Scheeßeler Tracht (Schwarz, Grün, Lila) wiederspiegelt. „Das Rezept ist durch lange Backversuche und Verköstigungen im Festausschuss jetzt endlich ausgereift“, so Klee.

Musikprogramm von traditionell bis modern

Das Bühnenprogramm fürs Festwochenende präsentiert sich wie immer farbenprächtig und abwechslungsreich. An beiden Veranstaltungstagen gibt’s Musik und Trachtentänze. Der Samstagabend klingt ab 23 Uhr mit einer Party aus, zu der DJ Niels, eigens für die Veranstaltung angereist, den passenden Sound liefert. Bis zum Morgengrauen darf gefeiert werden. Für Sonntag laden die Originalen als Auftakt zum gemeinsamen Kirchgang ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr die St.-Lucas-Kirche. Dem Gottesdienst folgt ab 11 Uhr ein Frühschoppen unter den alten Eichen des Meyerhofes sowie das traditionelle Scheeßeler Hochzeitsmahl (hausgemachte Suppe mit Grapen, Knipp, Bratkartoffeln und dicken Reis sowie Zimt, Zucker und Backobst). Das Tanz- und Musikprogramm wird ab 14 Uhr fortgesetzt.

Weitere Infos zu den Originalen und zur Trachtenbegegnung sind im Internet erhältlich.

www.trachtengruppe-scheessel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Kommentare