25 Jahre Erzieherin: Daniela Roloff wird von der Gemeinde Scheeßel für Dienstjubiläum geehrt

Zum Anleitertreffen mit der rosa Enduro

Die Vertreterin des Personalrats Ute Indorf (l.), Kindergartenleitung Manon Kleist (2.v.l.) und Rathauschefin Käthe Dittmer-Scheele (r.) feierten das 25. Dienstjubiläum von „Erzieherinnen-Urgestein“ Daniela Roloff, dienstälteste Erzieherin im Sperlingsweg.
+
Die Vertreterin des Personalrats Ute Indorf (l.), Kindergartenleitung Manon Kleist (2.v.l.) und Rathauschefin Käthe Dittmer-Scheele (r.) feierten das 25. Dienstjubiläum von „Erzieherinnen-Urgestein“ Daniela Roloff, dienstälteste Erzieherin im Sperlingsweg.

Scheeßel – Mit gerade mal 46 Lenzen schon ein „Urgestein“ unter den Erzieherinnen der Scheeßeler Gemeinde – dieses Alleinstellungsmerkmal wurde Daniela Roloff am vergangenen Mittwoch anlässlich ihres Dienstjubiläums von Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) attestiert. Seit 25 Jahren ist sie bei der Gemeinde angestellt. Dem „Dank für gewissenhafte Pflichterfüllung im Öffentlichen Dienst“ – so die etwas spröde Pflichtformulierung auf der offiziellen Urkunde – folgte eine Reihe wesentlich wärmerer und persönlicher Dankesworte.

In einer kleinen Feierstunde im engsten Kreis zeichneten die Anwesenden den Werdegang einer engagierten, verlässlichen und erfahrenen Mitarbeiterin nach, die, wie „Dienstherr“ Stefan Behrens es formulierte „ein Fels in der Brandung aller Fluktuationen und stets im positiven Sinne unauffällig“ sei. Nach einem „klassischen beruflichen Werdegang“, wie die Rathauschefin verlas, und Stationen in Achim und Soltau, war die Rotenburgerin 1996 zunächst befristet als Kindergartenleitung in Wohlsdorf eingesprungen. „Wir haben schnell gemerkt, dass wir Sie gut brauchen können“, fasste Dittmer-Scheele die weiteren Stationen in den folgenden Jahren, unter anderem als Gruppenleitung im Beekekindergarten, zusammen.

Seit Februar 2003 hält Daniela Roloff dem Kindergarten Sperlingsweg, dem ersten Bauprojekt der Bürgermeisterin und eins, auf das sie noch heute ein wenig stolz ist, die Treue, seit 2009 in einer der mittlerweile zwei Integrationsgruppen. Hier liegen laut Kindergartenleitung Manon Kleist, die Roloff als „festen Anker“ schätzt, auch deren Stärken: „Gerade bei unseren Kindern mit besonderen Bedürfnissen ist sie eine scharfe Beobachterin, wo ein Kind entwicklungsmäßig steht und was es an Unterstützung braucht.“

Eine liebevoll-konsequente Hand bescheinigte ihr auch Ute Indorf im Namen des Personalrats. Sie muss es wissen, war sie in Wohlsdorf doch die erste Praktikantin der passionierten Erzieherin – und damals ziemlich stolz, „wenn meine Anleiterin zu den Anleitertreffen statt mit Birkenstocks auf einer rosa Enduro angebraust kam“, und die Geehrte selbst ergänzt: „Dabei hatte ich immer schon eine Aversion gegen Rosa!“ Auch heute noch absolviert die Rotenburgerin den Weg zur Arbeit zuweilen auf dem Motorrad, mittlerweile auf drei Rädern, „das macht den Kopf so schön frei.“ Der Aufkleber auf dem Beiwagen „eine Spur besser“, er könnte auch als berufliches Motto gewertet werden, legt die Frau mit dem Kurzhaarschnitt doch großen Wert auf Weiterbildungen. Nicht nur, „um den gewandelten Anforderungen von der reinen Aufbewahrung hin zu pädagogischer Arbeit gerecht zu werden“, sondern auch als „Bereicherung für die Persönlichkeit“. Ihr Verständnis des Kindergartens als familienergänzender Partner der Eltern – „das kann Daniela den Eltern gut vermitteln“, weiß Kleist. Ihre Stärke, die spielerische und kindgerechte Wissensvermittlung, etwa die derzeitigen Wetterversuche, bei der aus einer Plastikflasche schnell ein Regenmesser wird, beeindruckten auch die Bürgermeisterin, die sich den ein oder anderen Tipp für Experimente mit der Enkelin geben ließ.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Triumphale Bayern: Martínez wird nochmal zum "Mr. Supercup"

Triumphale Bayern: Martínez wird nochmal zum "Mr. Supercup"

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Meistgelesene Artikel

Kita Hassendorf: Weitere Erzieherin positiv getestet – Zusammenhang mit Christengemeinde

Kita Hassendorf: Weitere Erzieherin positiv getestet – Zusammenhang mit Christengemeinde

Kita Hassendorf: Weitere Erzieherin positiv getestet – Zusammenhang mit Christengemeinde
Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde

Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde

Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde
Cafélino soll Begegnungen fördern

Cafélino soll Begegnungen fördern

Cafélino soll Begegnungen fördern

Kommentare