Filmreif

Youtube zeigt Scheeßel aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln

Die Bühne brennt: Dieser Youtube-Film widmet sich dem „First Rider Open Air“ von 1977.

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Wie erfährt man heutzutage am schnellsten etwas über Scheeßel? Per Internet. Doch wo bekommt man Scheeßel nicht nur innerhalb vorgefertigter Werbefilme zu sehen? Das Internetportal Youtube zeichnet hier ein lebensechteres Bild, hier wimmelt es nur so von mehr oder weniger gelungenen Filmschnipseln aus der und über die Beeke-Gemeinde.

Klar, das Hurricane bestimmt das Bild von Scheeßel im Internet, da eifrige Besucher nach drei durchfeierten Tagen nicht umhin kommen, ihr mit der Kamera oder dem Smartphone festgehaltenes Videomaterial auf der zum Google-Konzern gehörenden Plattform hochzuladen. 

So stößt, wer in der Suchmaske „Scheeßel“ eingibt, auf ein regelrechtes Biotop von Videobeiträgen über das Festival – mehr als 8900 an der Zahl. Ob Surfen auf der Dixi-Toilettentür beim letztjährigen Schlamm-Fest, ein Mitschnitt des legendären Bowie-Auftrittes 2004 oder das Festivalgelände aus der Vogelperspektive – abertausende Nutzer haben sich die Kurzfilme, von denen die meisten über die Qualität verrauschter Handykameraaufnahmen nicht hinauskommen, bereits angeschaut.

Gut 18.000 Beiträge gibt es bei Youtube derzeit allein unter dem Stichwort Scheeßel. Manche – (semi-)professioneller Art – sind wirklich gelungen, warten mit HD-Bildqualität und glasklarem Ton auf. Bestes Beispiel: Ein in Musikvideoästhetik gedrehter Imagefilm von Nutzer „TheScheessel“, der in drei Minuten und 41 Sekunden vom Museumsgelände über den Scheeßel-Tag und das Sandbahnrennen bis hin zum hiesigen Fußballclub so ziemlich alles zeigt, was den Ort ausmacht. 

Auch der von mehr als 21.000 Nutzern abonnierte Blog des Scheeßelers Steve Krömer, der recht produktiv und mit unterhaltendem Anspruch aus und über seine Heimatgemeinde berichtet, verdient einen Klick.

Fans des Scheeßeler Bahnhofs 

Daneben finden sich aber oft auch ganz banale Dinge. So scheinen einige Eisenbahnfreunde offenbar Gefallen daran gefunden zu haben, minutenlange Aufnahmen von Zügen hochzuladen, die durch den Scheeßeler Bahnhof rauschen. Andere legen ein filmisches Zeugnis darüber ab, zu was Mähdrescher in der Lage sind. Und das kommt an. Rund 5.000 Nutzer haben sich beispielsweise einen Kurzfilm über die Getreideernte mit einem „New Holland“- und „Claas Lexion“-Modell angeschaut. Ob es sich beim Drehort um einen Acker in Westervesede, Abbendorf oder Sothel handelt, ist übrigens nicht bekannt.

Für einen Kinostreifen wäre Scheeßels Geschichte wohl zu komplex. Doch bei Youtube finden sich einige Film-Schätze, die so manchen historischen Moment wie das „First-Raider-Open-Air“-Festival von 1977 (inklusive Bühnenbrand) oder die Trachtenfeste im Wandel der Zeit wieder aufleben lassen. 

Ganz persönliche Erinnerungen teilt der Nutzer „ChrisAvatar“ mit der Community. Dessen in den 1970ern und 1980ern entstandenen Super-8-Filme, beispielsweise über eine Rodelpartie am Heidesee, einen Hausbau im Jahre 1974 sowie einen Hubschrauberrundflug über den Beeke-Ort von 1978 werden sicher nicht nur bei den Scheeßelern nostalgische Gefühle wecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Schnitzeldiebe brechen in Restaurantlager ein

Schnitzeldiebe brechen in Restaurantlager ein

Kommentare