De Wohlsdörper Speeldeel bringt „Een Froo mutt her“ auf die Bühne

Durcheinander auf dem Martens-Hof

+
Mit „Eeen Froo mutt her“ werden die Laienschauspieler von der Wohlsdörper Speeldeel demnächst für heitere Turbulenzen in der Bartelsdorfer Mehrzweckhalle sorgen.

Bartelsdorf - In Bartelsdorf geht es demnächst auf der Bühne der Mehrzweckhalle wieder turbulent zu. Denn die Wohlsdörper Speeldeel übt derzeit ein neues Lustspiel ein. „Een Froo mutt her“ ist der Titel des plattdeutschen Dreiakters. Die Komödie von Eva Hatzelmann mit dem ursprünglichen Titel „Jedem die Seine“ wurde von Helma Klüver ins Plattdeutsche übersetzt und hat es in sich. Eine kraftvolle, pointenreiche Komödie mit viel Witz und noch mehr Tohuwabohu.

In dem Stück geht es auf dem Martens-Hof drunter und drüber. Denn die drei Mannsleute in dem Junggesellen-Haushalt versinken langsam im Chaos. Für die beiden Brüder Bernhard (Friedhelm Lohmann) und Jochen (Friedrich Brockmann), beide Ende 50, zählt Hausarbeit nicht gerade zu ihren Stärken. Da ist der Sohn von Jochen, Bernie (Marten Lohmann), auch keine Ausnahme. Doch wie das Problem lösen, fragen sich die drei Männer vom Martens-Hof und kommen bedauerlicherweise, ohne sich miteinander abgesprochen zu haben, gleichzeitig auf die Idee „Een Froo mutt her“. Dumm nur, dass keiner von dem Vorhaben des anderen wusste.

Dann wäre der Riesen-Kuddelmuddel nicht eingetreten, als nun doch drei sehr unterschiedliche Frauen ausgerechnet am gleichen Tag auf dem Hof auftauchen: Anni Beck (Anita Vajen), Christina Neumann (Birte Lohmann) und Martina Branding (Monika Behrens). Doch wer gehört eigentlich zu wem? Ein heilloses Durcheinander beginnt.

Noch wird fleißig geprobt, damit auch alles sitzt, wenn die Aufführungen beginnen. Schließlich soll das Publikum viel Spaß haben. Als Souffleuse steht Frederike Brüning den Spielern zur Seite. Die Premiere ist am Freitag, 12. Februar, ab 20 Uhr, gefolgt von zwei weiteren Aufführungen am Samstag, 13. Februar, 20 Uhr, und am Sonntag, 14. Februar, bei Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 6. Februar, von 10 bis 11.30 Uhr (Telefon 04263/8812 oder 0151/58382366). Anschließend können Tickets täglich ab 19 Uhr geordert werden.

Für die Nachmittagsvorstellung müssen Karten vorbestellt werden. An den anderen beiden Aufführungstagen wird ergänzend auch eine Abendkasse eingerichtet.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare