Westerveseder Schützen proklamieren mit Verspätung Folkert Meyer zur Majestät

Nun also doch

+
Vereinschef Udo Peters (r.) übergibt die Schützenscheibe an Folkert Meyer.

Westervesede/Deepen - Ein paar Wochen hat er Bedenkzeit gebraucht. Am Ende stand für Folkert Meyer fest: „Ja, ich nehme den Titel des Schützenkönigs an!“ Damit ist nun das Majestätenhaus der Grünröcke aus Westervesede und Deepen komplett. In einer außerordentlichen Generalversammlung hob Vereinschef Udo Peters den 51-jährigen Landwirt für das Schützenjahr 2015/2016 in das Königsamt.

Zu seiner eigenen Überraschung hatte Meyer mit seiner erzielten Ringzahl im Königsschießen den Titel errungen, verzichtete aber zunächst wegen gesundheitlicher Probleme in der Familie. Das war im Mai. Nun nahm er im Beisein von rund 70 Schützenbrüdern und -schwestern doch die Insignien an und repräsentiert den Verein bei seinen Veranstaltungen und Ausmärschen.

Einen weiteren Anlass für die Zusammenkunft gab der vereinseigene Luftgewehr-Schießstand, den die Grünröcke sanieren und umbauen wollen. Vize-Vereinschef und Holzbauunternehmer Volker Kröger erläuterte mit Grundriss- und Ansichtsskizzen die vorgesehene Änderung des Gebäudes, welches sowohl energetisch als auch in den Wettkampfanforderungen nicht mehr zeitgemäßen Maßstäben entspricht. Das Dach wird erneuert und die Standanlage soll künftig mit mobilen Wandelementen von der Schützenhalle getrennt sein.

Zusätzlich sieht der Investitionsplan vor, die vorhandenen acht Luftgewehr-Schießbahnen auf einen technisch neueren Standard zu bringen. Mit mehreren Förderanträgen will man rechtzeitig den Weg in die Maßnahme finanziell sicherstellen. Vorgesehen ist außerdem, dass sich Vereinsmitglieder mit Leistungen einbringen. Die Details, hieß es, würden noch erarbeitet und spätestens in der nächsten Jahreshauptversammlung im Januar 2016 vorgestellt.

„Insgesamt werden wir den Schützen angenehme Wettkampfbedingungen schaffen“, versprach Udo Peters. „Damit gehen wir auch einen ersten Schritt in die Vorbereitungen für das Kreisschützenfest 2017, für das wir vom Kreisschützenverband den Zuschlag bekommen haben.“

lw

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Kommentare