Neues Konzept in der Grundschule Scheeßel

Streicheln macht stark: Hund Ludo begleitet die Schüler der Klasse 3c

+
Der Golden Retriever Ludo bei der Arbeit: In der 3c ist er Klassenbegleithund.

Ein neuer Mitschüler in der Klasse – das ist an sich nichts Besonderes. Ein Glück, wenn die Schüler ihn so begeistert annehmen wie die Klasse 3c der Grundschule Scheeßel ihren neuen Kompagnon. Der hört auf den Namen Ludo – kein gar nicht so ungewöhnlicher Name, wenn man bedenkt, dass „der Neue“ ein Vierbeiner ist und aus der Familie der Golden Retriever stammt.

Scheeßel – Das Konzept des Klassenbegleithunds, das die Anwesenheit im Unterricht an derzeit zwei Tagen pro Woche vorsieht, hat laut Birte Bendrich, Frauchen und Klassenlehrerin in Personalunion, zahlreiche Vorteile: „Hunde sind nicht nur zuhause, sondern auch in der Schule wunderbare Gefährten für Kinder. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen, haben einen Freund zum Toben und zum Kuscheln und immer einen guten Zuhörer.

Und sie lernen im Umgang mit Tieren Rücksichtnahme und Empathie.“ So sei der Einsatz von Hunden als „Lernhelfer“ bei unruhigen Klassen, Hyperaktivität, Sprachstörungen, Ängsten oder Mobbing bereits an vielen anderen Schulen erprobt und bewährt.

Zu viele Streicheleinheiten gleichzeitig sind tabu

Die Schule als Vermittler nicht nur von Wissen, sondern zunehmend auch sozialer Kompetenzen – das wird in von den 21 Schülern der Klasse 3c seit dem Sommer gelebt. Schon bevor Ludo das Klassenzimmer betritt, hat der Hundedienst schon seine Decke ausgebreitet und den Napf mit Wasser gefüllt – Dienste, die die Kinder in die Verantwortung nehmen. Dank einer vorherigen Einführung wissen sie ganz genau, wie ihr „Klassenkamerad“ tickt: Festhalten, Verfolgen oder Rennen im Klassenzimmer sind tabu, ebenso wie zu viele Streicheleinheiten gleichzeitig. Die Regel: „Nie mehr als vier Hände am Hund“ haben sie genauso verinnerlicht wie die Ruhepausen für den tierischen Begleiter während der Stillarbeitsphasen.

Für Ludo und Besitzerin Birte Bendrich gibt es auch ein Zertifikat.

Aber auch Ludo selbst hat vor seiner „Einschulung“ gemeinsam mit seinem Frauchen einige Hausaufgaben zu machen: Hundeschule, Erziehungskurse und der Einsatz in mehreren Ganztags-AGs „Hund“: Den dreijährigen Rüden kann mittlerweile so leicht nichts mehr aus der Ruhe bringen. Das beruhigt auch die Kinder – auch diejenigen, die nicht den direkten Kontakt suchen.

„Ludo-Tage sind am besten!“

„Klar, dass wir auch Schüler mit Angst vor Hunden genügend berücksichtigen werden“, so Bendrich, „jedes Kind entscheidet selbst, ob der Kontakt zum Hund gewünscht wird und in welcher Entfernung vom Hund gelernt werden soll.“

Und auch die Eltern und Schulleitung wurden vorab mit ins Boot geholt. Die Resonanz bei Dienstversammlungen, in der Gesamtkonferenz und beim Elternabend war positiv: „Bis auf eine Gegenstimme waren alle Beteiligten für die Einführung eines Klassenbegleithundes“, freut sich die Konrektorin Birte Bendrich.

An diesem Morgen stehen Bewegungsspiele auf dem Programm. Nicht nur Ludo hat Spaß daran, den aufgebauten Parcours zu absolvieren. „Und so mancher wächst über sich hinaus und traut sich mehr zu“, so Bendrichs Beobachtung: „Mit Ludo zu arbeiten macht mutig!“ Aber auch einfach nur Streicheln und Kuscheln ist an diesem Vormittag erlaubt, und viele der Acht- bis Neunjährigen sind sich einig: „Ludo-Tage sind am besten!“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Meistgelesene Artikel

Landwirte aus dem Landkreis beteiligen sich an großer Protestaktion

Landwirte aus dem Landkreis beteiligen sich an großer Protestaktion

Zehn Menschen streiten vor Friseursalon - drei Polizisten verletzt

Zehn Menschen streiten vor Friseursalon - drei Polizisten verletzt

Cannabis-Plantage im Gewerbegebiet: Visselhöveder kommt mit Bewährungsstrafe davon

Cannabis-Plantage im Gewerbegebiet: Visselhöveder kommt mit Bewährungsstrafe davon

Feuerwehr Waffensen übernimmt Gerätehaus

Feuerwehr Waffensen übernimmt Gerätehaus

Kommentare