Slush-Eis und Wüstenbussard

Kulturfest im Waldorfkindergarten zieht Ehemalige und Schnäppchenjäger an

+
Marcus Hils machte nicht nur bei der alljährlichen Zubereitung und Verkauf der Edelpilzpfanne eine gute Figur, sondern auch beim Funktionscheck eines Hula-Hoop-Reifens, bevor dieser den Besitzer wechselte. 

Scheeßel - Ein Wüstenbussard, der über den Flohmarkt spaziert, Rekorde im Verkauf von Slush-Eis und Klassik unter schattigen Bäumen – bunt ging es auch in diesem Jahr beim Kulturfest des Waldorfkindergartens am Sonntag an der Friedrichstraße in Scheeßel zu.

Bis zum Rathausplatz reichen mittlerweile die Flohmarktstände – bei Schnäppchenjägern hat sich der Termin längst als feste Größe etabliert. Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Organisatorin Heike Wahl: „95 Stände, reibungslose Anfahrt, gut gelaunte Verkäufer und Käufer – was will man mehr?“ Vom Fleischwolf über Kerzenleuchter und Lichtschwerter bis zum Bällebad: Wer wollte, konnte das ein oder andere Kuriosum entdecken. Zu entdecken gab es in den und um die Räumlichkeiten des Waldorfkindergartens herum jede Menge: neben dem wohltuend schattigen Gelände, auf dem Kinderschminken, eine Tombola, Bernsteinschleifen und gegenüber eine Hüpfburg das Herz der jüngeren Gäste höher schlagen ließen, lockte ein Kuchenbüfett aus Spenden die Gäste zum Verweilen.

Kulturfest in Scheeßel 

Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey
Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. © hey

Doch nicht nur der Handel und Kulinarik blühten, sondern auch die Kultur hatte ihren festen Platz im Programm. Gleich sechs Schüler der Musikschule „Der gute Ton“ präsentierten ihr Können an Gitarre und Keyboard: „Für unsere Jugendlichen ist das eine schöne Möglichkeit, sich auszuprobieren und auch das Lampenfieber, das der ein oder andere hat, in den Griff zu bekommen“, so Heidrun Pfennig, die nach eigenem Bekunden schon fast „zum Urgestein“ gehört. Große Verbundenheit zum Kindergarten zeigten die vielen ehrenamtlichen Helfer wie Sarah Becker, deren Tochter der Einrichtung bereits seit drei Jahren entwachsen ist: Sie absolvierte eine Schicht an der umlagerten Slush-Eis-Maschine.

Für viele wieder ein Publikumsmagnet: die fast schon legendäre Pilzpfanne, die Koch Horst Kuhn mit Beekebad-Urgestein Markus Hils Jahr für Jahr feilbietet. Ganze 50 Kilogramm bester Biopilze hatte eine Helvesieker Pilzfarm gestiftet. Dagegen zum ersten Mal dabei war „Fibi“, ein zweijähriger Wüstenbussard. Falkner Wolfgang Tolksdorf, der mit dem auf Krähen abgerichteten Vogel seine Runde machte, musste viele Fragen beantworten – und der Vogel an diesem Tag einige Streicheleinheiten über sich ergehen lassen. 

hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Hülsen

Schützenfest in Hülsen

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Hurricane Festival: Tote Hose im Kernort

Hurricane Festival: Tote Hose im Kernort

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Hurricane Festival: Familie Bassen bietet im Melkhus Frühstücksidyll

Hurricane Festival: Familie Bassen bietet im Melkhus Frühstücksidyll

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.