104 Seiten geballtes Vereinsleben

TV Scheeßel legt zum Vereinsjubiläum umfangreiche Festschrift vor

+
Rund eineinhalb Jahre befassten sich Ulla Heyne (l.) und Ute Luers – hier bei der Endkontrolle der Druckfahnen – mit Historie und Facetten des TV Scheeßel.

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Eineinhalb Jahre haben sie auf diesen Moment hin gearbeitet– nun halten die Mitglieder des Arbeitsausschusses „Festschrift“ den mehr als 100 Seiten starken Band geballter Vereinsgeschichte in der Hand.

Fast ehrfürchtig nimmt Jörg Schories, Vorstandsvorsitzender des TV Scheeßel, das erste von 500 Exemplaren aus dem Karton, der gerade von einer Druckerei aus Sottrum angeliefert wurde. Zwischen den Außenseiten, auf denen bunte kugelige Bilder die Vielfalt des Vereins vom Kanu bis zum Kunstturnen zeigen, werden 125 Jahre lokaler Historie lebendig. Die vielen unterschiedlichen Facetten zu zeigen, die den größten Verein der Gemeinde ausmachen, war dem Team denn auch ein Anliegen.

„Vom Fahnenträger bis zum Ironman“

„Uns ging es darum, nicht nur eine Vereinschronik zu schaffen, sondern den Verein in seiner ganzen Bandbreite zu zeigen, sowohl historisch als auch inhaltlich“, meint Ulla Heyne, die das Projekt von den Anfängen an, also seit November 2015, ehrenamtlich redaktionell betreut hat, „vom Fahnenträger um 1900 bis zum jüngsten Angebot Pilates, von der Seniorengymnastik bis zum Ironman“.

Sie ist begeistert, was durch Aufrufe an die Mitglieder und gezieltes Ansprechen von Zeitzeugen über die Monate zusammengetragen werden konnte: „Welch große Rolle der Turnverein früher im dörflichen Leben gespielt hat, vom Disco-Ersatz über wilde Sportlerpartys im Stadion Waidmannsruh, hatte ich zum Beispiel nichts gewusst“, so die in den 90er Jahren zugezogene Journalistin. „Wir hatten Glück, dass so viele Menschen uns an ihren zum Teil sehr persönlichen Erinnerungen haben teilhaben lassen“, so Heyne.

Zeitdokument soll über die Ortsgrenzen hinweg wirken

Um möglichst viele Mitglieder zu Wort kommen zu lassen, zog sie durch die Turnhallen und interviewte bei Übungsabenden Leiter und Teilnehmer der insgesamt mehr als 50 Übungsgruppen der zwölf Abteilungen. So werden die einzelnen Artikel immer wieder durch viele Bilder und bunte Sprechblasen aufgelockert.

Deren Optik ist Lissy Schulz und Thorsten Finner zu verdanken. Für die beiden Mitarbeiter der Scheeßeler smp.werbeagentur war es selbstverständlich, das zeitintensive Projekt tatkräftig mit ihrem gestalterischen Know-how zu begleiten – für Finner ein Weg, die Verbundenheit des Unternehmens mit den Scheeßeler Vereinen und Institutionen zu zeigen: „Das Projekt wirkt als Zeitdokument auch über die Ortsgrenzen hinweg – da tragen wir gern dazu bei, dass der Verein optisch professionell und modern daherkommt!“

Umfangreiche Rekonstruktion

Für Grafikdesignerin Lissy Schulz bestand die größte Herausforderung darin, aus einem großer großen Menge an Texten und Bildern – insgesamt mehr als 3000 Dokumente aus verschiedenen Quellen– ein einheitliches Gesamtwerk zu kreieren. „Als wir erst ein einheitliches Gestaltungsraster entwickelt hatten und im Fluss waren, hat es einfach nur noch Spaß gemacht.“ Von ihr stammte auch die Idee, die Kreiselemente aus dem Vereinslogo als wesentliches Gestaltungselement des gesamten Bandes aufzunehmen.

Aber auch der Chronistenpflicht wollte man nachkommen, „schließlich ist das Werk für mindestens die nächsten 25 Jahre ja eine Referenz“, weiß Vorstandsvorsitzender Jörg Schories. So holte man sich auch lokale Historiker mit ins Boot: Für einen geschichtlichen Abriss sorgten Gemeinde-Archivar Karsten Müller-Scheeßel, Urgestein Gert Flöge steuerte historisches Bildmaterial bei, Claus-Dieter Winkelmann checkte Daten und Fakten. „Schon das Sichten von Bildern in alten Fotoalben bei Vereinsmitgliedern und das Aufspüren von Namen hat ganz schön Zeit in Anspruch genommen“, weiß Ute Luers, zweite Vorsitzende, zu berichten. Allein für die Überprüfung der Vereinsvorsitzenden nahm sie sich einen Tag frei, um die Daten aus alten Protokollen und Zeitungsberichten zu rekonstruieren. Und auch das Vereinsregister beim Amtsgericht Walsrode wurde für die Recherche hinzugezogen.

Die 104 Seiten starke Festschrift zum 125. Jubiläum kostet fünf Euro und ist in der Sonnenapotheke, bei der Württembergischen Versicherungsagentur Heiko Wahlers, bei der Sparkasse Scheeßel und der smp.werbeagentur erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kommentare