Schulausschuss setzt bei Projektfinanzierung an der Beeke-Schule Prioritäten / „Das ist Augenwischerei“

Neue Lehrküche kommt, EDV muss warten

+
Rektor Sven Borstelmann in der Lehrküche „seiner“ Schule: „Eine Renovierung ist hier längst überfällig.“

Scheeßel - 45 Jahre hat die Lehrküche in der Beeke-Schule mittlerweile auf dem Buckel – eine grundlegende Renovierung hat sie bislang nicht erfahren. Dabei sei das längst überfällig, findet Schulleiter Sven Borstelmann. Für die Oberschule, sagt er, sei die Liegenschaft ein „Aushängeschild“, immerhin würden auch viele Externe die Küche nutzen. Borstelmann: „Von den Bedingungen, unter denen unsere Hauswirtschaftsschüler dort unterrichtet werden, ganz zu schweigen.“

Mit 50000 Euro würde eine Komplettsanierung zu Buche schlagen – Geld, das nach einer Empfehlung des Schulausschusses im kommenden Jahr auch fließen soll. In Anbetracht einer derzeit noch nicht ganz so klaren Haushaltslage allerdings nicht um jeden Preis. So verständigten sich die Ortspolitiker darauf, Finanzierungsmittel für ein weiteres Wunschprojekt des Schulleiters zunächst mit einer Verpflichtungsermächtigung zu versehen.

Konkret geht es dabei um zwei EDV-Schulungsräume, die laut Borstelmann „nicht mehr zeitgemäß“ seien und dringend mit neuem Mobiliar ausgestattet werden müssten. „Im Endeffekt könnten wir diese Maßnahme dann mit einer zeitlichen Verzögerung von einem halben Jahr angehen“, erläuterte Rathausmitarbeiter Stefan Behrens. „Natürlich hätte ich gerne beides“, warf Bostelmann ein, „aber bei der EDV können wir uns noch ein paar Monate behelfen.“

Skeptisch äußerte sich Ralf Münkel (Gruppe 57) zu dem vereinbarten Vorgehen: „Für mich ist das alles Augenwischerei. Wenn man sich die mittelfristige Finanzplanung anschaut, werden wir in einem halben Jahr nicht anders dastehen als heute.“ Er plädierte dafür, beide Maßnahmen gleichzeitig umzusetzen, und stattdessen eher im Bereich Deckensanierungen einzusparen. Münkel: „Verschönerung geht hier nicht vor Zweckmäßigkeit und Erfordernis.“

lw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare