Schön war die Zeit

Alte Postkarten zeigen Wandel in Scheeßel auf

Früher wie heute ein Hingucker: die St.-Lucas-Kirche.

Scheeßel - Wer früher eine Reise tat, der schrieb vom Ankunftsort aus an Freunde oder Verwandte eine Ansichtskarte. In Zeiten von WhatsApp und Facebook sind solche Karten aber selten geworden. Dass sie mehr sind als nur bunte, mehr oder weniger ausdrucksfreie Bildschnipsel, will das Heimatmuseum Scheeßel in einer Sonderausstellung zeigen.

„Scheeßeler Ansichten“ heißt die Werkschau im Kunstgewerbehaus, für die die Brauchtumspfleger für Freitag, 8. September, 19 Uhr, zur Vernissage einladen. Die aus etwa 120 Jahren stammenden Karten, die erstmals öffentlich in ihrer Gesamtheit gezeigt werden, seien Zeugnisse eines ständigen Wandels des Scheeßeler Ortsbildes, teilt das Museum in einer Pressenotiz mit. „Sie machen deutlich, wie sich Baustile oder Kleidermoden im Laufe der Jahre veränderten, zeigen, wie die Technik Einzug in das Dorfleben hielt, sie erinnern an die eigene Jugend, die der Eltern oder die der Großeltern, und sie zeigen Vertrautes und auch fremd Gewordenes.“ 

Zusammengetragen haben die Karten Rolf Scheidig und Ralf Ahlers. Letzterer wird auch in die Ausstellung einführen. Für den musikalischen Rahmen an dem Abend sorgt das Duo „Vers(s)ammlung“ mit Anne und Helmut Kröger. Zu sehen ist die Werkschau vom 9. September bis zum 15. Oktober zu den Öffnungszeiten des Kunstgewerbehauses (samstags, sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr). Weitere Infos im Internet.

lw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

CDU mit Potenzial für mehr

CDU mit Potenzial für mehr

Kommentare