Scheeßeler Dokumentarfilmer Christoph Schuhmann stellt „Schools of Trust“ im Mobilen Kino vor

Lernen nach Lust und Laune

+
Grund zur Freude für Christoph Schuhmann: Mehr als 600 Exemplare der Dokumentation „Schools of Trust” sind über das Internet bereits verkauft.

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Eine Schule, wo die Kinder nur in den Unterricht gehen, wenn sie gerade Lust dazu haben, und auch nur das lernen, was ihnen passt – wo gibt‘s denn so was? Die Antwort liefert der Dokumentarfilm „Schools of Trust“, der am Mittwoch, 2. Dezember, um 20 Uhr im Mobilen Kino im Scheeßeler Hof gezeigt wird: Überall in Deutschland und darüber hinaus. Gedreht hat ihn ein Dokumentarfilmer aus Scheeßel.

Christoph Schuhmann, Kurzfilm-Dreher schon in Jugendtagen an der Eichenschule, heute selbst Lehrer in Sittensen und Scheeßel, neugieriger Weltbürger und Multitalent, ist der geistige Vater. Er macht alles: Vom Konzept über die rund 100 Stunden Drehzeit bis zum eigenen Auftritt als Moderator – denn auch ein Schauspielstudium hat er absolviert. Auf das Konzept der „demokratischen Schulen“ war der damalige Lehramtsstudent während seines Referendariats an einem Gymnasium gestoßen: „In den ersten Wochen dachte ich: Super, wie motiviert die Schüler im Vergleich zur Hauptschule sind.“ Schnell habe er jedoch gemerkt: „Die hatten gar kein richtiges Interesse am Stoff – denen ging es nur um die Noten!“ Im Internet stieß er auf ein anderes Konzept: Die demokratischen Schulen. „Die setzen nicht auf das Füllen von Lücken und Defiziten, die der Lehrplan vorgibt, sondern auf selbstbestimmtes Lernen.“ Der Schüler bestimmt selbst, was er in welchem Tempo lernen will: „So entwickelt sich neben sozialen Kompetenzen oder Selbstbewusstsein auch Fachwissen wie von allein.“

Schuhmann war infiziert: Neben den Plänen, mit Gleichgesinnten selbst eine Schule zu gründen und einer Tätigkeit in der „freien Schule“ in Hamburg von Gründerin Popstar Nena fing er an zu filmen: Zunächst auf einem Fachkongress. Schon bald war klar: Das Material sollen Leute sehen. „Nicht, um Lehrer abzuschrecken und zu sagen: Das macht ihr falsch“, betont der 33-Jährige, „sondern, um zu zeigen: So geht es auch!“

Er entwickelte ein Konzept, befragte „Koryphäen, die bekannt sind und sich zum Thema eindeutig wohlwollend positionieren, darunter Bestseller-Autor Manfred Spitzer. Zwei Crowdfunding-Kampagnen finanzierten den Cutter („Der hat vier Monate lang das Material gesichtet“) sowie zwei Reisen: Eine nach Israel, wo einer der Gründerväter der Idee eine Schule unterhält, die andere nach Puerto Rico. Im Unterschied zu Deutschland, wo sich das Klientel aus „informierten Eltern, die genau so etwas für ihre Kinder suchen und Kindern, die in den staatlichen Regelschulen anecken“ rekrutiere, werden dort Straßenkinder im eigenverantwortlichen Lernen begleitet. Einer der vielen starken Momente in einem Film, der fast ausschließlich auf Interviews und Aussagen von Schülern, erfolgreichen Ehemaligen, Lehrern und Eltern setzt. Dass er in der kommenden Woche im Scheeßeler Hof gezeigt wird, ist der Offenheit der Organisatorinnen des „Mobilen Kino“ zu verdanken: „Als wir per E-Mail die Anfrage bekamen, haben wir uns den Streifen natürlich angesehen und schnell festgestellt: Das ist eine echte Bereicherung“, so Anja Schouten.

Im Anschluss an den einstündigen Film haben Interessierte die Gelegenheit, mit dem Autoren ins Gespräch zu kommen. Der ist übrigens schon wieder „auf dem Sprung“: Nach der Premiere des Films vor einem Fachpublikum von 700 Köpfen in Warschau und diversen Vorführungen beleuchtete der Autor das Thema der Lernalternativen vor einer Woche an der TU Harburg als Redner eines Vortrags der renommierten Internet-Vortragsreihe „TED-Talks“.

Sein positives Denken, das auch Grundtenor des Films ist, treibt den Visionär an: In Planung ist ein Youtube-Channel, in dem das Thema im Entfernten weitergeführt wird: „Ich will Fragen behandeln wie: Was macht uns glücklich – darüber denken die Menschen viel zu wenig nach!“ Für die Scheeßeler Cineasten ist Schuhmann mit seinem Film jedenfalls ein Glücksfall.

Weitere Informationen zum Film finden sich im Internet.

www.schoolsoftrust.com

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Auto brennt völlig aus

Auto brennt völlig aus

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Kommentare