TV Scheeßel und Gemeinde planen Benefiz beim Spargelfest

Noch Anmeldungen für Sponsorenlauf möglich

+
Am Sonntag können Laufbegeisterte etwas für den guten Zweck tun.

Scheeßel - Beim Spargelfest der Gemeinde am Sonntag steht mit Besuch der Kartoffel-, Kräuter- und Spargelkönigin, Spargel-Wettschälen, Jahrmarkt und kulinarischen Genüssen der Spaß für die ganze Familie im Vordergrund. Dass gleichzeitig auch ein guter Zweck unterstützt werden kann, soll ein Sponsorenlauf von 14 bis 15 Uhr unter Beweis stellen. Gemeinsam mit dem TV Scheeßel, der in der Organisation sportlicher Veranstaltungen dieser Art reichlich Erfahrung hat, hat die Gemeinde einen knapp einen Kilometer langen Parcours festgelegt. Der Startpunkt ist am Rathaus (Untervogtplatz), dann geht es über die Friedrichstraße, Schulstraße und Zevener Straße und zurück durch den Rathauspark.

Als Sponsor wurde der Lions Club gewonnen: Für jede gelaufene Runde spendet er zwei Euro, die der Scheeßeler Ausgabestelle der Rotenburger Tafel zugute kommt. „Jeder kann so viele Runden laufen, wie er innerhalb von einer Stunde schafft“, so Ordnungsamtsleiter Frank Thies, „aber auch Läufer, die nur eine Runde drehen, tragen zum Gesamtergebnis bei und sind uns herzlich willkommen.“ Das gelte für Einzelpersonen ebenso wie für Familien, Freunde oder Vereinsgruppen. Für eine bessere Planung wird um vorherige Anmeldung per E-Mail an wagner@scheessel.de gebeten, „aber auch, wer spontan am Sonntag zum Start kommt, wird nicht weggeschickt“, so Thies. Die Streckenposten werden vom TV Scheeßel gestellt, Duschmöglichkeiten befinden sich in der Grundschule an der Schulstraße.

hey

Mehr zum Thema:

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Meistgelesene Artikel

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare