Eichenschule Scheeßel weiht „Raum der Stille“ im Bauwagen ein

Rückzug vom Schulalltag

Die Schulseelsorgerinnen Nadine Meyer-Reichmann (l.) und Anke Janssen freuen sich, Schülern und Lehrern einen Ort der Besinnung anbieten zu können.

Scheeßel – „Was lange währt, wird endlich gut“ – mit diesen Worten hat der Schulleiter der Eichenschule, Christian Birnbaum, am Freitagmittag den „Raum der Stille“ eröffnet. Seit 2012 habe man darüber nachgedacht, einen Bauwagen als spirituellen, Rückzugs- und Ort der Trauer zu schaffen, berichtete Initiatorin Anke Janssen. „Gut, dass es etwas länger gedauert hat, denn dazu muss man auch die richtigen Leute finden“, so die Religionslehrerin und Schulseelsorgerin.

So jemand sei mit Hausmeister Mike Brockmann gefunden worden. Er war nicht der einzige, der sich aktiv einbrachte. In die „Baustille“, wie Janssen den freundlichen weißen Raum mit dem gewölbten Dach und bunten Sitzkissen scherzhaft nennt, seien auch viele Anregungen aus der Schülerschaft eingeflossen: „Die Zehnt- bis Zwölftklässler sind da durch, als alles eingerichtet war, und haben erstmal Änderungen vorgenommen und Leben reingebracht.“

Und die können sich sehen lassen: Sinnsprüche an den Wänden, „Segen to Go“ zum Abreißen und Mitnehmen, selbst bemalte Leinwände mit dem Weltall zum Träumen. Der Zwölftklässer Maximilian Sell hat die beiden großen Flügel außen am Bauwagen beigetragen, angelehnt an die Engelsflügel der Rotenburger Werke. Die hatten es Anke Janssen bei einem Festival so angetan, dass der Schüler versprach, sie zuhause in seiner Freizeit nachzubauen. Zehn Stunden Schablonen schneiden, anzeichnen, sägen und sprayen, dann war das Kunstwerk fertig, das auf dem „besonderen Raum“ neben dem neuen Theatersaal prangt. Der soll, so erklärt die zweite Schulseelsorgerin Nadine Meyer-Reichmann, ebenso für Andachten und ähnliche Aktivitäten genutzt werden, wie für das stille Gedenken: „Jeder, der das Bedürfnis hat, kann sich den Schlüssel holen.“ Wichtig, so stand es schon in dem von der Landeskirche, der Sparkassenstiftung und des Schulelternrats gesponserten Projektkonzept, sei, „dass der Raum rein gar nichts mit Schulalltag zu tun hat, hier kein Unterricht abgehalten wird und hier nicht gegessen wird.“

Pastor Hartmut Nack wünschte den Schülern, „in dem neuen Raum neue Perspektiven und neue Räume der Fülle zu entdecken.“ Auch Superintendent Michael Blömer lobt die Aktion der Schule „nicht nur aus christlicher Perspektive“. Manchmal müsse man sich zurückziehen, „gerade in Zeiten, wo viele Eindrücke auf einen einprasseln“.

Doch auch für Trauerarbeit sei ein solches Refugium wichtig: „Wir haben in den vergangenen drei Jahren vier Schüler beziehungsweise ehemalige Schüler verloren und gemerkt, dass es Orte braucht, wo man seine Trauer lassen kann“, so Birnbaum. Für ihn ist die Umsetzung „vielleicht etwas skurril, aber gelungen – und ohne Anbau hätte sich das nicht realisieren lassen“.

Nach der Eröffnung im Kreise von Schüler- und Elternvertretern, Sponsoren, Lehrern und Kirchenvertretern mit musikalischer Einstimmung durch den Großen Chor nutzten die Anwesenden die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der Innengestaltung des Bauwagens mit einem Gesamt-Bauvolumen von rund 20 000 Euro zu machen. Wie sich die Nutzung des Raums fernab des Schulalltagstrubels gestaltet, werde sich zeigen, so Schulseelsorgerin Meyer-Reichmann: „Wir sind offen für die Bedürfnisse der Schüler und freuen uns schon auf Vorschläge – gerade das Kirchenjahr bietet viele Möglichkeiten für Andachten.“  hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Große Party im Zweijahrestakt

Große Party im Zweijahrestakt

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Kommentare