Lucas-Kantorei und Gäste geben am 15. November Mozart-Konzert in der Scheeßeler Kirche

Romantische Totenmusik mit Gänsehaut-Garantie

Mit Chor, Solisten und Orchester: Die Lucas-Kantorei wartet bei ihrem Konzert mit einer namhaften Besetzung und dem Besten von Mozart auf.

Scheeßel – Mozart selbst hat sein letztes Werk nie vollendet. Über der Komposition der Totenmusik starb er selbst. Obwohl es nur zu etwa zwei Dritteln aus der Feder des Meisters stammt und von seinen Schülern vervollständigt wurde, ist das Requiem in d-Moll (KV 626) heute eines seiner bekanntesten und beliebtesten Werke. Warum, können Musik-Liebhaber am Freitag, 15. November, um 19.30 Uhr in der Scheeßeler St.-Lucas-Kirche feststellen. Unter der Leitung von Andreas Winterhalter führen die Lucas-Kantorei, Solisten und die Kammer-Sinfonie Bremen neben dem Requiem auch die Messe c-Moll (KV 427) auf. Die beiden Sopranpartien übernehmen Veronika Winter und Manja Stephan. Beide arbeiteten bereits mit namhaften Dirigenten, etwa mit Thomas Hengelbrock, Reinhard Göbel, Wolfgang Helbich, Peter Neumann und Manfred Cordes. Die Tenorpartie wird von Sven-Olaf Gerdes gebracht. Für die Basspartie konnte erstmalig Jan Wiznerowicz gewonnen werden, der neben seiner sängerischen Tätigkeit in Bremen eine Gesangsschule betreibt.

Während das Requiem eine Auftragskomposition gewesen ist, hatte Mozart bei der c-Moll-Messe seinen Vater im Kopf. Ohne dessen Zustimmung abzuwarten, hatte der Komponist seine Konstanze Weber geheiratet – eine Sängerin aus Mannheim, die in Stellung und Stand nicht dem entsprach, was Leopold Mozart seinem Sohn vermittelt hätte. Um seinen Vater gnädig zu stimmen, hatte der Maestro auf seiner Reise nach Salzburg etwas Besonderes im Gepäck: eine Messe, die in der Salzburger Peterskirche uraufgeführt werden und in der seine frisch Angetraute die Sopranpartie singen sollte.

Eröffnet wird der Konzertabend von Mozarts Klavierkonzert in a-Dur (KV 414) in welchem Kirchenmusiker Winterhalter als Solist auftreten wird.

Die Eintrittskarten bewegen sich in einer Preisspanne zwischen neun und 23 Euro (je nach Sitzplatzkategorie und Ermäßigungsaspekten) und sind in der Sonnenapotheke in Scheeßel erhältlich. An der Abendkasse kosten sie dann zwischen zehn und 25 Euro.  lw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

Jugendliche randalieren am Weichelsee - als die Polizei anrückt, eskaliert die Situation

Jugendliche randalieren am Weichelsee - als die Polizei anrückt, eskaliert die Situation

Nun wird nachgebessert

Nun wird nachgebessert

Für zwei Stunden steht die Arbeit bei Xella still

Für zwei Stunden steht die Arbeit bei Xella still

„Ausbau des Schwarzen Wegs“ erhitzt weiterhin die Gemüter

„Ausbau des Schwarzen Wegs“ erhitzt weiterhin die Gemüter

Kommentare