Spielen, basteln, Freunde finden

In der Scheeßeler Babygruppe von Simbav werden Plätze frei

+
Für die Scheeßeler Babygruppe des Vereins Simbav wird Nachwuchs gesucht.

Scheeßel - Von Ursula Ujen. Zusammen mit den Eltern spielen, bei ersten Bastelarbeiten oder beim Kneten die Feinmotorik testen, erste Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen: Keine Frage, die Babygruppe des Vereins Simbav hat sich im Beeke-Ort längst etabliert. Demnächst werden wieder Plätze frei.

Dienstagvormittag in der Beeke-Apotheke: Sieben Mütter hocken mit ihren quirligen Babys auf dem Boden. Auf den weichen Matten liegt allerlei Spielzeug, das von den Kleinen nach kurzer Orientierungsphase entdeckt und ausprobiert wird. Im lockeren Wechsel werden kleine Bewegungsübungen gemacht, es wird gesungen, geplaudert, aber auch fachkundig informiert. 

Denn heute ist Ernährungsberaterin Andrea Gahler aus Wohlsdorf dabei. Die Diplom-Ökotrophologin, deren Arbeit vom Landkreis gefördert wird, besucht die Gruppe regelmäßig und hat auch dieses Mal viele Fragen zu beantworten. Das Hauptthema „Von der Breikost zum Familientisch“ sorgt für eine lebhafte Diskussion unter den Müttern, aber auch Fragen zur aktuell grassierenden „Hand-Fuß-Mund-Infektion“ (ähnlich der Maul- und Klauenseuche bei Tieren) oder zum stressfreien Abstillen werden gestellt. 

Austausch und Anregungen

„Ich habe durch den Flyer ,Kinderei’ des Landkreises von der Gruppe erfahren“, so Nadine Gottschalk. Die junge Mutter ist seit Kurzem mit ihrer zehn Monate alten Tochter Ida dabei und erklärt: „Die Gruppe tut uns beiden gut – Ida hat ihren Spaß und ist hier immer quietschvernügt. Ich genieße den Austausch mit den anderen Müttern, aber genauso wichtig sind mir die vielen Infos und Anregungen. Und außerdem ist es gut, dass ich zu Fuß kommen kann.“

Der Zuspruch, sagen die beiden Betreuerinnen Meike Szemionneck und Ida Sinnhuber-Fleischer unisono, sei erfreulich hoch, und es habe sich unter den Müttern herumgesprochen, dass es dieses Angebot immer dienstags von 9.30 bis 11 Uhr in der Apotheke gibt. „Durch die natürliche Fluktuation werden allerdings immer wieder Plätze frei“, so Szemionneck, „die Babys wachsen zu Krabbelkindern heran und wechseln dann in unsere Folgegruppe in der Turnhalle der Beekeschule, wo sie ihren vermehrten Bewegungsdrang besser ausleben können.“

Teilnahme unverbindlich und kostenlos

Wer sich für die Babygruppe interessiere, könne einfach mal vorbeischauen, erläutern die Simbav-Betreuerinnen. Angesprochen fühlen sollen sich alle Mütter und Väter mit Kindern bis zum Krabbelalter. Die Teilnahme sei unverbindlich und kostenlos. Man könne natürlich auch Mitglied bei Simbav werden – der Jahresbeitrag beläuft sich auf 30 Euro für Einzelpersonen inklusive Kind und 50 Euro für Familien. Weitere Infos sind im Internet erhältlich.

www.simbav.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kommentare