SPD-Ratsherr Detlef Steppat wendet sich an Bürgermeisterin

Pyroevent: Tourismusausschuss-Vorsitzender hat Fragen

+
Das letztjährige Pyroevent auf dem Eichenring fand auch überregional Beachtung. 

Scheeßel - Der Scheeßeler SPD-Ratsherr und Vorsitzende des Scheeßeler Wirtschafts- und Tourismusausschusses, Detlef Steppat, kritisiert, dass der Rat der Gemeinde beim Thema Pyroevent durch die Verwaltung nicht vor dem öffentlichen Bekanntwerden der Absage informiert worden sei. 

In einem an Käthe Dittmer-Scheele (CDU) gerichteten Schreiben will der Jeersdorfer von der Bürgermeisterin wissen, in welcher Weise die Gemeinde hätte helfen können, dem Veranstalter Florian von Bothmer rechtzeitig Sicherheit für das Zustandekommen der Veranstaltung zu geben. 

Seinem Wortlaut nach sei die Absage „bedauerlich, stellte die letzte Veranstaltung doch eine bedeutende und erfolgreiche Bereicherung der kulturellen Szene Scheeßels dar“. Auch der überregionale Bekanntheitsgrad der Gemeinde und dadurch die Verbesserung der Anziehungskraft im Bereich des Fremdenverkehrs dürfte nicht unerheblich sein, findet Steppat.

Auf Gesprächangebote nicht eingegangen

Die Verwaltungschefin erklärt in dem unserer Zeitung vorliegenden Antwortschreiben einmal mehr, dass von Bothmer offenbar nicht dazu bereit gewesen sei, der Bitte der Verwaltung nachzukommen, sich mit den unmittelbaren Anwohnern des Eichenrings in Verbindung zu setzen und nachzuweisen, dass er über die notwendigen Flächen für die Durchführung des Events verfügt. „Auf zweimalige Gesprächsangebote ist er jedenfalls nicht eingegangen“, beteuert Dittmer-Scheele.

Zur Informationspolitik, die Steppat in Frage stellt, äußert sich die Bürgermeisterin in dem Schriftstück wie folgt: „Wie bisher von mir praktiziert, setze ich die Ratsmitglieder auch über Geschäfte der laufenden Verwaltung, soweit sie eine Außenwirkung erzielen, in der jeweils nächsten Sitzung des regelmäßig tagenden Verwaltungsausschusses in Kenntnis.“ 

lw

Pyrospektakel auf dem Eichenring

Zum Thema:

Veranstalter zieht Anträge zurück: Absage für das Pyroevent

Scheeßels Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele äußert sich zur Pyro-Event-Absage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare