Premiere in Scheeßel ein voller Erfolg

Der Spargel und das Fest sind ein Genuss

+
Spargelschälen auf Zeit: Friederike Schloh (l.) und Ex-Heidekönigin Anna Witte (2.v.r.) moderierten die Gaudi.

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Es gibt sie, diese Tage, da weht tatsächlich ein anderer Wind durch Scheeßel, da wird der Beeke-Ort von der Leichtigkeit des Seins erfasst. So ein Tag war am Sonntag, als die Gemeinde und der TV Scheeßel zum ersten Spargelmarkt auf dem Untervogtplatz einluden.

Um es kurz zu machen: Die Premiere war ein voller Erfolg. Obwohl immer mal wieder ein Regenschauer vorbeizog, lockte sie Hunderte an die Zevener Straße, wo gleichzeitig auch der traditionelle Frühjahrsmarkt stattfand. Und die Besucher verweilten durchaus längere Zeit auf dem Markt mit seinen Ständen der örtlichen Spargelbauern Schloh und Wolters, schauten sich neugierig den von Ex-Heidekönigin Anna Witte souverän moderierten Spargelschälwettbewerb an, speisten direkt vor Ort oder ließen sich am Stand von Fleischerei Hollmann manch erlesenen Tropfen munden.

Vervollständigt wurde der gemütliche Marktreigen durch Angebote vom Gasthof Götze, dem Scheeßeler Hof – und das Melkhus Bassen wartete mit eigenem Eis sowie der Neukreation eines Spargel-Smoothies auf, während nebenan Mitglieder vom BUND Rotenburg längst in Vergessenheit geratende Kartoffelsorten zur Schau stellten.

Zudem repräsentierten die geladene amtierende Spargelkkönigin aus Nienburg, die Kartoffelkönigin aus Rotenburg sowie die Horstedter Kräuterkönigin aufs Beste, ließen ihren Charme spielen und gaben Auskunft über die Spezialitäten ihres Ortes sowie die Pflichten einer Majestätin.

An die Messer, fertig, los!“ – Beim Schälwettbewerb legten sich die Teilnehmer mächtig ins Zeug, galt es doch, ein Kilo des Königsgemüses auf Zeit zu bewältigen. Am Ende siegte Katja Klee, die ihre Stangen fast so schälte, als ob es galt, Miniaturfiguren aus Elfenbein zu schnitzen – gefolgt von Christian Witte und Maike Meinke.

Ebenso schweißtreibend ging es beim Spargellauf zu. Hatten sich im Vorfeld lediglich 20 Läufer im Scheeßeler Rathaus angemeldet, waren es am Ende 82 Sportler, darunter auch Gemeindevertreter Stefan Behrens, die über eine Stunde auf dem 950-Meter-Parcours frei von jedwedem Leistungsdruck ihre Runden drehten. Am Ende konnte durch die Aktion der Lions-Club Scheeßel eine Spende in Höhe von 1568 Euro an die örtliche Tafel übergeben.

Spargelfest in Scheeßel

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare