Nach Wohnungseinbruch im Fasanenweg

Polizei schnappt Einbrecherbande

Scheeßel/Sittensen. Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus am Fasanenweg in Scheeßel hat die Polizei am Donnerstagabend drei tatverdächtige Männer festgenommen.

Bei den Männern handelt es sich um albanische Staatsangehörige im Alter von 21, 24 und 25 Jahren. Sie sitzen derzeit im Rotenburger Polizeigewahrsahm und sollen am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden, berichtet die Polizei.

Zwei der Festgenommenen hatten gegen 19.30 Uhr zunächst vergeblich versucht eine Schiebeterrassentür des Wohnhauses aufzuhebeln. Weil das misslang, nahmen sie einen Feldstein und schlugen damit die Scheibe des WC-Fensters auf der Rückseite des Gebäudes ein. In der Wohnung machten sich die beiden Einbrecher auf die Suche nach Beute. Mit drei Armbanduhren und Silberbesteck verließen sie den Tatort.

Ein Komplize, der in einem Fluchtfahrzeug gewartet hatte, fuhr die Einbrecherbande in Richtung Sittensen/A1. Bevor sie jedoch auf der Hansalinie in Richtung Hamburg fliehen konnten, schnappte die Polizei zu und nahm alle Täter fest. Die nun folgenden Ermittlungen sollen zeigen, mit welchen Taten die Albaner in Verbindung gebracht werden können.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Rotenburg muss alleine gehen: Kreis kündigt erweiterten Einzugsbereich für IGS

Rotenburg muss alleine gehen: Kreis kündigt erweiterten Einzugsbereich für IGS

Kommentare