Original Scheeßeler Trachtengruppe feiert ausgelassen Scheeperabend

Mit Tombola, Lotto und Suppengeschwader

+
Thea und Herbert Tödter bekamen den Titel „Scheeperpaar“ verliehen.

Wittkopsbostel - Seit der Gründung der Original Scheeßeler Trachtengruppe im April 1974 gehört der Scheeperabend zum Jahresprogramm der Brauchtumspfleger wie der Schnee zum Winter.

Die strahlende Tombola-Gewinnerin.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Wittkopsbostel ist stets die Wahl des Scheeperpaares. Bei der 41. Auflage wurde diese Ehre Thea und Herbert Tödter aus Fintel zuteil. Das Paar sei immer dabei, wenn es gebraucht wird, hieß es in der Laudatio. Weitere Höhepunkte des Abends waren Ehrungen langjähriger Mitglieder, eine Tombola mit 100 Gewinnen und das Scheeperlotto.

Für 25-jährige Treue zur Trachtengruppe zeichneten die beiden Vereinsvorsitzenden, Heiko Klee und Katrin Klee, Gisela Tietje (Westervesede), Sven Rautenberg (Westeresch), Claus Block (Fintel), Bianca Tödter (Vahlde), Inga Fitschen (Stemmen), Dirk Thode, Anika Behrens, Christian Witte (alle Scheeßel) und Uwe Ehlbeck (Rotenburg) aus. Überrascht waren Rudolf und Gerda Meyer von einer besonderen Ehrung: Das Paar aus Scheeßel trägt seit 20 Jahren die Vereinspost aus.

Beim Scheeperlotto mussten die Teilnehmer vier Kreuze auf einer Karte mit neun Feldern machen. Keiner kannte die richtige Kombination. Am Ende bewies Herbert Seel das glücklichste Händchen. Der erste Preis, ein Präsentkorb, ging auf diese Weise an ihn.

Scheeperabend der Scheeßeler Trachtengruppe

Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen
Wenn die Original Scheeßeler Trachtengruppe ihren Scheeperabend ausrichtet, ist Stimmung pur angesagt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rutzen

Weiß beschürzt trugen zu Beginn des gemeinsamen Essens mehrere Jugendliche des Vereins – das sogenannte „Suppengeschwader“ – die Terrinen mit Hochzeitssuppe auf. Zwischen den Gängen wurden die Lose der Tombola umgesetzt, bei der es Nützliches für Haus, Hof und Garten, für das Heimhandwerk und zum Eierbacken zu ergattern gab. Die „Stimmungspiloten“ (Miguel Pollack und Partnerin) begleiteten das Fest der Originalen musikalisch.

Bevor der gemütliche Teil des Abends fortgesetzt wurde, sorgte das eigens „gegründete“ Schwarz-Weiß-(Strumpfhosen)-Ballett für eine bezaubernde Überraschung mit dem „Tanz des rosaroten Panters“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Und so manch einer wischte sich eine Freudenträne aus den Augen.

hr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Weihnachtsmarkt in Asendorf

Weihnachtsmarkt in Asendorf

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Meistgelesene Artikel

Mit Technik und Muskelkraft

Mit Technik und Muskelkraft

Es wird fleißig gewerkelt

Es wird fleißig gewerkelt

Weihnachtsmarkt in Höperhöfen rund um „Thölkes Hus“

Weihnachtsmarkt in Höperhöfen rund um „Thölkes Hus“

Kommentare