Nach 38 Jahren: Ehepaar Westphal gibt ab

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

+
Fließender Übergang: Das Brüderpaar Hendrik (2.v.r.) und Erik Hagemeister (r.) führt die Apotheke von Dierk und Inge Westphal weiter.

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Nach mehr als 38 Jahren ist für Inge und Dierk Westphal Schluss: Zum Monatswechsel geben sie ihre Meyerhof-Apotheke in Scheeßel ab und gehen in den Ruhestand. Die altehrwürdige Apotheke aber bleibt dem Beeke-Ort unter neuer Führung erhalten. Das war dem Ehepaar auch sehr wichtig.

„Wir haben viel Positives erlebt, viel Lustiges und einige nicht so tolle Dinge“, sagt Dr. Dierk Westphal (68). „Schade, dass ich das alles nicht aufgeschrieben habe, das hätte ein nettes Bändchen voller Anekdoten gegeben“, fügt der Apotheker schmunzelnd hinzu. Zeit hätten er und seine Frau Inge (66) schon, um über 38 Jahre als Apotheker-Ehepaar in Scheeßel schriftlich Revue passieren zu lassen. Denn ab Dienstag kommender Woche sind die Westphals, die berufsbedingt praktisch jeden und speziell jedes Wehwehchen in ihrem Heimatort kennen, im Ruhestand.

Viel hat sich seit dem Jahr 1979 verändert, haben die beiden doch stets an der Weiterentwicklung ihres Geschäfts gearbeitet und es den Erfordernissen der Zeit angepasst. Ein paar Dinge sind jedoch gleich geblieben, wie das Paar übereinstimmend erklärt: „Die Arbeit hat uns immer Spaß gemacht und zu den Scheeßelern hatten wir vom ersten Tag an einen guten Draht.“ Dies habe sich auch im wirtschaftlichen Erfolg der Apotheke niedergeschlagen. „Mit der geschäftlichen Entwicklung waren wir von Anfang an zufrieden“, sagt der promovierte „Pillendreher“. Der Schritt, sich zur Ruhe zu setzen, sei ihm eigenem Bekunden nach jedenfalls nicht einfach gefallen, zu sehr habe er sich mit seinem Beruf verbunden gefühlt. „Aber es wurde einfach Zeit, die Apotheke in jüngere Hände zu geben.“

Kunden müssen sich nicht sorgen

Die Kunden müssen sich also keine Sorgen machen. Die Meyerhof-Apotheke bleibt bestehen. Gesichert sind auch die 19 Arbeitsplätze. An der Personalstruktur wird sich also nichts ändern. Denn die aus Schleswig-Holstein stammenden Geschwister Hendrik (33) und Erik (31) Hagemeister haben die 1976 eröffnete Apotheke – damals noch an der Mühlenstraße ansässig – übernommen. „Wir haben uns über die Anfrage sehr gefreut“, sagen die Neu-Inhaber, die selbst einer alteingesessenen Apothekerfamilie entstammen und in der Vergangenheit schon in diversen Apotheken tätig waren. Der Geschäftsbetrieb geht also nahtlos weiter, „dann wollen wir werktags aber schon eine halbe Stunde früher öffnen“, kündigt Hendrik Hagemeister an.

Inge und Dierk Westphal können nun ihren Ruhestand genießen. Fünf Enkel und deren Eltern freuen sich darauf, dass die Großeltern ab jetzt mehr Zeit haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Richter kassieren Girl-Urteil

Richter kassieren Girl-Urteil

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Kommentare