Polizei sucht nach Juwelierraub Zeugen

Wer hat verdächtiges Fahrzeug gesehen?

Scheeßel - Nach dem Überfall auf ein Juweliergeschäft in der Bremer Straße in Scheeßel wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit und bittet um Zeugenhinweise.

Zeugen, die am Montagnachmittag in Tatortnähe ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt haben, werden gebeten, sich zu melden, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Die Ermittler vermuten, dass die beiden Haupttäter gegen 14.45 Uhr von einem möglichen Komplizen in die Nähe des Tatortes gefahren worden sein könnten. Von dort dürften sie zu Fuß zum Juwelier gegangen sein, um sich unmittelbar vor dem Raub mit Sturmhauben zu maskieren.

Bei der Tat brachten die Männer die vierköpfige Juweliersfamilie in ihre Gewalt. Einer der Täter hielt die Geschäftsleute in Schach. Der andere Mann raffte Schmuck und Bargeld zusammen. Körperlich wurde bei der Tat niemand verletzt. Die Beute dürfte einen Wert im höheren fünfstelligen Eurobereich haben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Kommentare