Hoher Schaden bei Brand

Mehrfamilienhaus in Scheeßel steht in Flammen

+
Starker Rauch kam aus dem Haus.

Scheeßel - Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus am Helvesieker Weg hat am Dienstagabend für Aufsehen gesorgt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

In der Küche brannte es.

Die 18-jährige Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung war gegen 22.30 Uhr vom beißenden Geruch aus dem Schlaf gerissen worden, teilt die Polizei mit. Schnell stellte sich heraus, dass es in ihrer Küche zum Ausbruch eines Brandes gekommen war. Die junge Frau verständigte Nachbarn und ließ Feuerwehr und Polizei alarmieren.

Die Scheeßeler Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 28 Personenan, hinzu kamen aus Rotenburg zwei Fahrzeuge (eine Drehleiter) und elf Einsatzkräfte. Die Brandschützer evakuierten alle Bewohner des Hauses und löschten die Flammen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mehrere zehntausend Euro. Das Dachgeschoss des Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Wie es zum Ausbruch des Brandes kommen konnte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Rotenburger Polizei dauern an. pfa / go

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare