Des Mannes neue Kleider

„De Beekscheepers“ starten Crowdfunding-Aktion für neue Trachten

Den „Beekscheepers“ gingen allmählich die Trachten aus, bis sie auf die Idee des Crowdfundings kamen. - Foto: Trochemowitz

Scheeßel - Von Joris Ujen. „Trachten machen Beekscheepers“ könnte eine leicht umformulierte Redensart lauten. Bei dem Scheeßeler Traditionsverein ist die historische Kleidung omnipräsent. Sie macht ihn aus, und tatsächlich machen sie diese auch selbst. Und dafür benötigen die „Beekscheepers“ Geld. Das möchten sie durch eine Crowdfunding-Aktion sammeln.

„Wir brauchen vor allem Trachten für lange Männer, Kinder und Jugendliche“, erklärt Christine-Kai Humrich, die seit Ende Februar als Vorsitzende des Vereins tätig ist. „Lange Männer“, erläutert Humrich, „gab es in früheren Zeiten noch nicht so viele, dementsprechend haben wir nur wenige Trachten in der Größe.“ Die Vorsitzende schätzt den Bedarf an neuer Kleidung auf rund zehn Stück für die Männer und mehr als 20 für Kinder und Jugendliche. „Gerade bei den Kleinen erfahren wir immer ein reges Interesse an unserem Verein, und denen möchten wir natürlich die passende Kleidung anbieten.“ Von den bisherigen Trachten sind viele verschlissen und es fehlt dringend Kleidung für die neuen Mitglieder.

Jedes dieser Stücke wird in aufwendiger Handarbeit von einer Schneiderin aus der Gemeinde Scheeßel hergestellt, die ebenfalls Mitglied ist. „Da die Kosten pro Tracht bis zu 2 400 Euro betragen, benötigen wir Unterstützung“, so Humrich. Aktuell zählen die „Beekscheepers“ 550 Mitglieder, 80 davon sind aktive Kinder und Jugendliche. Mit Hinblick auf seine Großveranstaltung „Internationales Beeke-Festival“ vom 12. bis 16. Juli, hofft der Verein auf genügend Spendengelder, um alle aktiven Tänzer in vollständigen Trachten auf das Parkett schicken zu können. Dafür werden rund 4 000 Euro benötigt. Diese Summe hat sich der Trachtenverein auch bei der Crowdfunding-Aktion als Ziel gesetzt. Wird es nicht erreicht, geht das Geld zurück an die Spender.

Anfang Juli endet die Aktion

Die Hälfte ist schon geschafft, Anfang Juli endet die Aktion. „Sollte mehr Geld gespendet werden, möchten wir unseren Festausschuss bei dem Kauf einer industriellen Kaffeemaschine unterstützen“, so Humrich. Zudem benötige der Verein eine neue Lichtanlage und weitere marode Sachen müssten erneuert werden. Humrich: „Priorität hat aber auf jeden Fall die Bekleidung.“

Bei der Spendenaktion gehe es den „Beekscheepers“ aber nicht nur um die neuen Kleidungsstücke an sich, sie impliziere auch weitreichendere Ziele: „Wir möchten mit unseren Trachten, als Botschafter unserer Region und Kultur, das Brauchtum national und international bekannt machen und so weiterhin zur Völkerverständigung beitragen“, so die Vereinsvorsitzende.

Wer sich für die Erhaltung dieser alten Traditionen einsetzen möchte, kann die „Beekscheepers“ auf der Crowdfunding-Seite „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Wümme-Wieste mit einer Spende unterstützen. Die Genossenschaftsbank selbst trägt einen Teil dazu bei: Auf ihrer Internetseite bieten sie lokalen Vereinen und öffentlichen Einrichtungen eine Plattform. Bei jedem Betrag ab fünf Euro spendet die Volksbank zusätzlich zehn Euro aus der eigenen Kasse. Die eingegangene Summe eines Unterstützers wird allerdings nur beim ersten Mal vergütet. „Über größere Beträge freuen wir uns natürlich auch, aber die kleinen können in der Summe auch ganz viel bewirken“, sagt Humrich.

Mehr Infos unter: vb-ww.viele-schaffen-mehr.de/maennertracht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Abschlusstraining

Werder-Abschlusstraining

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Villa - und jeder kann dort Urlaub machen

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Villa - und jeder kann dort Urlaub machen

Meistgelesene Artikel

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Kita in Bothel: Neubau kostet rund 1,3 Millionen Euro

Kita in Bothel: Neubau kostet rund 1,3 Millionen Euro

Autofahrer mit 1,6 Promille in Zeven unterwegs

Autofahrer mit 1,6 Promille in Zeven unterwegs

Kommentare