Line-up für das Heimatfestival am 9. Mai ist fast komplett

Headliner: „Hurricane Dean“

Aus der Kneipe auf die Bühne: die Jungs von „Hurricane Dean“ treten beim Heimatfestival als Headliner auf.
+
Aus der Kneipe auf die Bühne: die Jungs von „Hurricane Dean“ treten beim Heimatfestival als Headliner auf.

Scheeßel - Noch gute dreieinhalb Monate sind es bis zum ersten Open-Air-Festival in Scheeßel dieses Jahres, und im Unterschied zum „großen Bruder“ Hurricane steht das Line-up für das Heimatfestival am Sonnabend, 9. Mai, im Gewerbegebiet weitgehend fest. Zwei Trümpfe hat Mitveranstalter und Booker Florian Hastedt noch im Ärmel, darunter den Headliner.

Mit rund zehn Künstlern habe es Verhandlungen gegeben, „bei unseren ersten Wünschen hat es entweder wegen des Preises, der Verfügbarkeit oder Gebietssperren nicht geklappt“, so Hastedt. Vier seien in der engeren Auswahl gelandet. Die Wahl des Teams ist auf „Hurricane Dean“ gefallen. „Die noch recht junge Band klingt unglaublich professionell – man mag gar nicht glauben, dass der Sound in Ostfriesland entstand – sie könnte auch aus London oder Seattle kommen“, schwärmt der genaue Beobachter der Musikszene. Die wurde von der Indie-Band gehörig aufgewirbelt; die selbst veröffentlichte Debüt-Single „Flat Random Noise“ stieg sofort in die Top Ten der Indie-Discocharts ein. Die Mischung aus dunklem Wave-Sound und Indie-Rock dürfte nach Hastedts Einschätzung „vor allem für die „älteren“ Besucher etwas sein, nachdem es zuvor mit Faakmarwin für die jüngeren Besucher als Co-Headliner schon „ordentlich abgehen wird“.

Die fehlende Bekanntheit der Band um Frontmann Ian Bleeker, die sich die Bühne schon mit internationalen Acts wie Alicia Keys oder Billy Talent teilte, sieht Hastedt nicht als Nachteil: „Wichtig ist, dass die Band wirklich gute Qualität abliefern kann und die Leute zufrieden nach Hause gehen – wie letztes Jahr bei Liedfett, die vorher auch wenige kannten und die hier das Publikum umgepustet haben.“

Bei einem Erfolg des Festivals in diesem Jahr sei im nächsten durchaus denkbar, beim Buchen „noch einen Gang hochzuschalten“, wie es Hastedt formuliert. Und noch etwas verspricht der Scheeßeler: Aufgewertet werden die diesjährigen Auftritte mit einer Lichtshow mit einigen neuen Elementen.

Die siebte Band, die das Line-up komplettiert, soll übrigens spätestens Ende Februar bekannt gegeben werden.

hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht
Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage

Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage

Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage
In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet

In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet

In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet
Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht

Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht

Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht

Kommentare