Land, Landkreis und Gemeinde investieren 720000 Euro in neuen Radweg

Ohne Gefahr von Bartelsdorf nach Westervesede

+
Landrat Hermann Luttmann (v.l.), Kreistagsabgeordnete Renate Bassen und Gemeindebürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (alle CDU) durften als erste auf die neue Strecke.

Bartelsdorf - Das Warten hat ein Ende. Oder: „Was lange währt, wird endlich gut“, wie Landrat Herrmann Luttmann (CDU) die mehr als zwei Dekaden zwischen den ersten Planungen und der Eröffnung am Mittwoch des letzten Teilstücks des neuen Radweges entlang der Kreisstraße 211 zwischen Bartelsdorf und Westervesede umschrieb. Am 14. Mai 1992, so Scheeßels Gemeindebürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU), wurde hierfür der erste Antrag gestellt. Zusammen mit Luttmann sowie den beiden Ortsbürgermeistern Ernst-August Kröger (Bartelsdorf) und Ralf Jürges (Westervesede) hat sie den vollständigen Weg nun seiner Bestimmung übergeben können.

Etwa 50 Bürger waren nach Bartelsdorf gekommen, um gemeinsam die erste Radtour nach Westervesede auf dem neuen Asphalt anzutreten. Ortsbürgermeister Kröger zeigte sich erfreut, dass dieses Langzeitprojekt beendet ist. Endlich könne man sicher nach Westervesede fahren, so Kröger. Auswärtigen Radlern habe er immer empfohlen, lieber den Umweg über Bothel zu nehmen und nicht den direkten Weg entlang der Kreisstraße zu fahren. „Schon gar nicht mit Kindern“.

720000 Euro fielen für Planung Grunderwerb und Baukosten für die letzten vier Kilometer an. Das Land Niedersachsen fördert den Radweg mit 450000 Euro, die verbliebenen 270000 Euro teilten sich Landkreis und die Gemeinde Scheeßel gleichermaßen. 15 Anlieger mussten die Planer mit ins Boot holen, um einen fünf bis sieben Meter breiten Streifen entlang der Kreisstraße für den neuen Weg zu erwerben.

mro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

20 Jahre Feuerengel: Kartennachfrage übertrifft sämtliche Erwartungen

20 Jahre Feuerengel: Kartennachfrage übertrifft sämtliche Erwartungen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare