Kunstmarkt auf dem Meyerhof

Klönschnack inklusive

+
Nicht nur in den Meyerhof-Gebäuden, sondern auch draußen lockten auf dem gesamten Gelände zahlreiche Buden.

Scheeßel - Wo gibt es mehr als 1000 handgefertigte Wichtel, Scherenschnitte, kleine Filzmonster, die Sorgen fressen oder Windspiele aus Treibholz zu erschwinglichen Preisen? Die Organisatoren vom Heimatverein bewiesen am Wochenende auch beim diesjährigen Kunsthandwerkermarkt ein glückliches Händchen, setzten sie doch auf Qualität jenseits des Kommerzes.

Wie es gelingen kann, immer wieder Anbieter zu finden, die nicht nur Hochwertiges anbieten, sondern auch gerne einen Klönschnack halten oder Tipps geben – das hängt sicher auch mit dem Ambiente auf dem Meyerhof zusammen: Die Gebäude, vom Blaudruckhaus über das Häuslingshaus bis zur Weberei, werden in die Ausstellung einbezogen, das Flanieren in und um die Häuser macht einfach Spaß.

Das merken auch die Verkäufer: „Lakritzmann“ Harald Richert, der seine Ware meterweise verkauft: „Die Atmosphäre, die netten Leute – ich komme gern jedes Jahr her.“ Ebenso wie Ida Sinnhuber-Fleischer, die zum ersten Mal mit ihrem Schmuck aus Knöpfen dabei ist und sich mit ihren Ketten bereits einen Ruf erbastelt hat: „Da ist sie ja, die Knopffrau!“, ruft eine Besucherin beim Anblick der Schneemann-Ohrringe mit Schal oder Zylinder begeistert. Auch für Puppenfrau Waltraud Hepp geht es nicht nur ums Verkaufen: „Viele der Besucher von hier kontaktieren mich im Laufe des Jahres, wenn ihre Reparaturen einen Doktor brauchen oder neue Kleidung fällig ist.“

Kunsthandwerkermarkt in Scheeßel

Der Apfelhof aus Königsmoor hat neben „Rheinischer Winter“, „Jacob Lebel“ oder „Roter Eisenapfel“ sogar eine alte Sorte mitgebracht, bei deren Bestimmung man sich von den Besuchern Aufschluss erhofft. Ein Gast bestätigt: „Die hab’ ich auch im Garten!“ In punkto Namen muss auch er leider passen.

Doch auch das Rahmenprogramm jenseits der Weihnachtsgeschenke für die Lieben erfreute sich großer Beliebtheit: Die Jüngsten wurden von den Beeke-Löwen unterhalten: Mit Geschichten der Lese-Oma, beim Kinderschminken durch Nicole Hehnke oder beim Basteln von Traumfängern. Die Älteren amüsierten sich beim Klönschnack bei Kaffee, Kuchen oder einer Hochzeitssuppe auf der Diele des Meyerhofs oder beim Glühwein an einem der Stehtische draußen. Stilvoller lässt sich der Advent in Scheeßel kaum einläuten. .

hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Meistgelesene Artikel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Bothel putzt sich raus

Bothel putzt sich raus

Kommentare