„Kinder helfen Kindern“: Gemeindefeuerwehr beteiligt sich an Sternfahrt des Landkreises

Mit Weihnachtspäckchen nach Sittensen

+
Die Scheeßeler Nachwuchsbrandschützer hatten für die Spendenaktion fleißig aus ihrem Spielzugfundus aussortiert.

Scheeßel/Sittensen - Am Tag der Abreise kamen die Nachwuchsbrandschützer der Jugendfeuerwehren aus Scheeßel und Wittkopsbostel kaum nach, die ganzen, hübsch weihnachtlich verpackten Pakete in ihrem Fahrzeug zu verstauen. Sie alle hatten in den vergangenen Tagen bei sich zu Hause nach Spielsachen gesucht, die noch funktionstüchtig sind, aber von ihnen nicht mehr benötigt werden. Diese hatten sie dann in die Pakete gepackt, um Kindern aus Südosteuropa eine Freude zu Weihnachten zu machen.

„Kinder helfen Kindern“ ist das Leitmotto dieser Aktion, die der Serviceclub Round Table im Jahr 2001 ins Leben gerufen hat und an der sich nun nach einem Aufruf von Feuerwehr-Kreispressesprecher Oliver Hein auch zahlreiche Freiwillige Wehren aus dem Landkreis beteiligten.

In einer Sternfahrt ging es am Wochenende für die Brandschützer aus Bothel, Visselhövede, Nindorf, Wittkopsbostel, Scheeßel, Gnarrenburg, Helvesiek und Zeven zur Sammelstelle nach Sittensen. Für die Scheeßeler waren neben Sebastian Raatz sowie Kira und Belana Bauer (alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr) auch Jugendfeuerwehrwart André Peters und Gemeindepressesprecher Thomas Opitz dabei.

Rund 65 Weihnachtspäckchen hatten die jungen Brandschützer aus der Beeke-Gemeinde zusammengestellt und verpackt. Zur Weiterverfrachtung abgegeben wurden sie auf dem Betriebsgelände der Firma Euro Leasing, wo bereits ein Sattelauflieger auf die Spenden wartete.

„Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Diskussion, dass keines der Geschenke für jemanden selbst sei – alles wurde ganz selbstverständlich abgegeben“, zeigte sich ein Vater, der Geschehen vor Ort beobachtete, überrascht. Und eine Mutter ergänzte: „Ich habe die Kinder noch nie so begeistert ein Geschenk für jemand anderes vorbereiten sehen.“ Als Dank für ihren fleißigen Einsatz erhielten die Kinder ein Umhängeband mit dem Schild „Helfer des Weihnachtsmannes 2015“. Das Ergebnis der Sternfahrt-Aktion kann sich sehen lassen: Insgesamt konnten für den Konvoi nach Südosteuropa mehr als 250 Päckchen verladen werden. Eine schöne Bescherung.

lw

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Zehn Minuten nach Alarmierung am Einsatzort

Zehn Minuten nach Alarmierung am Einsatzort

Kommentare