Kilometerlange Dieselspur auf der L 131

+

Scheeßel - Eine kilometerlange Dieselspur auf der L 131 hat am Dienstagabend für einen Einsatz der Ortsfeuerwehren aus Abbendorf, Hetzwege und Jeersdorf gesorgt. 

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte ein aus dem Heidekreis stammender Autofahrer, der aus Richtung Zeven kam, erst im Jeerdorfer Kreisel bemerkt, dass sein Auto Diesel verlor. Insgesamt zog sich die Dieselspur vom Kreisel bis zum Ortsausgang von Abbendorf. Sofort alarmierte der Mann die Rettungskräfte. Die Feuerwehren rückten mit vier Fahrzeugen aus und streuten in Absprache mit der Straßenmeisterei die Kreuzungsbereiche auf der Landesstraße ab. Die gesamte Dieselspur wurde von einer Scheeßeler Spezialfirma gereinigt. Nach rund anderthalb Stunden war für die 25 Kameraden der Einsatz beendet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Keine Rücksichtnahme

Keine Rücksichtnahme

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Kommentare