Kampf um den Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Lage auf Straßen entspannt - Anarchie auf Campingplätzen

Das Einhorn muss mit: Nicht alle Festival-Besucher nahmen ihr Equipment wieder mit nach Hause. Fotos: Heyne/Warnecke
+
Das Einhorn muss mit: Nicht alle Festival-Besucher nahmen ihr Equipment wieder mit nach Hause.

Scheeßel – Montagvormittag im Beeke-Ort Scheeßel: Eine Karawane mit Kennzeichen aus der halben Republik zieht gemächlich durch den Ortskern, darunter viele Wohnmobile und Anhänger, die zur Autobahn geleitet werden.

Von Hektik keine Spur, man ist tiefenentspannt. Ein ähnliches Bild bietet sich am Bahnhof. „Die meisten sind zwischen zehn und elf gefahren“, berichtet einer der Ordnungshüter, während er beim Abbau der Absperrgitter hilft.

Saubere Straßen, Besucher, die die Pferde der berittenen Polizei am Wegrand streicheln – das ist die eine Seite der Medaille des Hurricane. Die andere spielt sich auf den Campingplätzen ab: Schon weit vor Öffnung des Campinggeländes werden die Zeltplätze von Müllsammlern, viele in Gruppen organisiert, förmlich überrannt. Vereinzelt werden die Menschen mit Zelten voller Leergut von vereinzelten Securitys des Geländes verwiesen, doch es sind einfach zu viele. 

„Wir sammeln für einen guten Zweck“, erklärt einer der Sammler, der mit einer Gruppe anderer junger Männer unterwegs ist. Für welchen? Eine der leuchtenden Westen von Foodsharing, Hanseatic Help, der Tafeln oder der Beekelöwen trägt er nicht. „Für den Urlaub meiner Brüder in der Türkei, das ist teuer“, meint er.

Alle Infos zum Hurricane Festival findet ihr in unserem Ticker.

Die zwölf offiziellen Sammler der Beekelöwen haben derweil schon eine Wagenladung und einen Anhänger voller Campingstühle zusammen – um die 180 hatten sie am Anfang des Festivals ausgegeben. Ilse-Marie Voß ist von der Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der jungen Leute begeistert. Ihre Mitstreiterin Gesa Feldmann dagegen berichtet von einem Paar, dem das gesamte Zelt samt Inhalt geklaut wurde. 

Ilona Handl meint, einen Rückgang der „Hinterlassenschaften“ der Festivalisten bemerkt zu haben: „Wahrscheinlich, weil die Sachen durch das gute Wetter noch sauber sind und wieder mitgenommen werden.“ 

Besucher Nico Woltiri aus Düren bei Köln ist trotzdem bestürzt: „Das ist immer noch viel zu viel – richtig krass!“ Er und seine Freundin haben ihr Gepäck bis auf den letzten Strohhalm wieder eingepackt. Das wird leider längst nicht von allen Gästen so gehandhabt: Auch in diesem Jahr sind die Campingplätze ein Meer zerbrochener Campingstühle, zerrissener Pavillons, Grills, Flaschen und Dosen, auch mit Lebensmitteln. Auf letztere haben es die Helfer der Tafeln abgesehen. 

Abreisewelle vom Hurricane Festival läuft reibungslos - zurück bleibt Müll

Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne
Hurricane Festival: Die Abreise von den Campingplätzen
Die Abreise von den Hurricane-Campingplätzen verlief am Montag recht reibungslos. © Ulla Heyne

Aus Rotenburg, Zeven, Bremervörde, Sottrum und Scheeßel sind Helfer dabei, darunter 15 Eichenschüler, die von ihrer Religionslehrerin Anke Janssen für diesen Einsatz vom Unterricht befreit worden sind. „Besser als Schule“, befindet Neuntklässlerin Lea-Sophie Puppa, die bei den Tafeln schon ein Praktikum absolviert hat. Seit 8.30 Uhr sind die Elft- und Zwölftklässler auf dem Gelände unterwegs. Für Thomas Schlobohm ist der Müll keine Überraschung: „Ich bin schon einige Jahre mit dem Fahrrad hier vorbei gefahren – da sah es immer so aus.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen
Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet

Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet

Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet
Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste

Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste

Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste
Filmdreh mit Heimvorteil – übers Aufwachsen auf dem Land

Filmdreh mit Heimvorteil – übers Aufwachsen auf dem Land

Filmdreh mit Heimvorteil – übers Aufwachsen auf dem Land

Kommentare