Die Westerholzer Damengruppe feiert Geburtstag

40 Jahre Vollgas im Schießsport

Die geehrten Gründungsmitglieder mit Gunda Schulz (vorne, v.l.), Irma Schnabel, Inge Bruns, Rita Dittmer, Flörke Blume, Doris Sievers und Edith Kirschstein. - Foto: Ujen

Westerholz - Von Hannes Ujen. Bereits 40 Jahre nun währt die Damenabteilung des Westerholzer Schützenvereins. Das gehört gefeiert, befanden die Frauen und organisierten eine stimmungsvolle Geburtstagsfeier mit Festansprachen, Ehrungen sowie Preis- und Pokalverteilungen, zu der viele Gäste kamen.

In der 1976 gegründeten Damengruppe haben sich derzeit mehr als 50 aktive Schützinnen im Alter von zwölf bis 78 Jahren dem Schießsport verschrieben. Die Beteiligung am Sportschießen mit Luftgewehr oder Kleinkaliber sei immer „Spitze“, auch bei allen anderen Aktivitäten wie Fahrrad- oder Kohltouren, so die Leiterin der Damengruppe, Marion Behrens. Sie führt die Gruppe seit 2010, zu ihrer Führungsriege gehören außerdem Sandra Auerbach (Zweite Damenleiterin), Carmen Sievers (Erste Jugendwartin), Thekla Rosenbrock (Zweite Jugendwartin) und Schriftführerin Silvia Kirschstein.

In seinem Rückblick auf das 40-jährige Bestehen bescheinigte der Vorsitzende des Westerholzer Schützenvereins, Christian Kirschstein, den Damen: „Ihr seid aus unserem Verein nicht mehr wegzudenken. Eure sportlichen Leistungen sprechen für sich und sind eine echte Hausnummer.“ Wohl wahr, denn die Frauen stellten seit 1991 in Westerholz sieben Schützenköniginnen, sechs Erntemeisterinnen und hatten unzählige Erfolge bei diversen Schießwettbewerben.

Zur Freude der Anwesenden im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus ließ Kirschstein auch all die vielen Überraschungscoups der Schützinnen nicht aus, wenn sie beispielsweise zu Umzügen spontan mit bunten Schuhen und Sommerhüten antraten. Viel Beifall erhielten auch Kreisschützenpräsident Olaf Rautenberg, Kreisdamenleiterin Anette Jaletzki und Ortsbürgermeister Wolfgang Kirschstein für ihre Grußworte.

Etwas ganz Besonders an diesem Festabend waren die Ehrungen der Gründungsmitglieder Rita Dittmer, Doris Sievers, Edith Kirschstein, Gunda Schulz, Flörke Blume, Irma Schnabel und Inge Bruns.

Frauen aus dem Altkreis schießen um die Wette

Zum Geburtstag richteten Behrens und Co. auch einige Wettbewerbe für die Frauen im Westerholzer Raum aber auch für andere Vereinen aus der Region aus. „Wir freuen uns riesig, dass 30 Damenmannschaften aus dem gesamten Altkreis Rotenburg an unserem viertägigen Pokal- und Preisschießen teilgenommen haben“, berichtet die erste Damenleiterin.

Das Pokalschießen mit dem Luftgewehr gewann das Team aus Hassendorf, gefolgt von den Schützinnen aus Ahausen und Helvesiek. Beim Pokalschießen im Luftgewehr in der Jugend siegte die Mannschaft von Abbendorf/Hetzwege vor Jeddingen und Westerholz. Heiß umkämpft war auch der Schießwettbewerb Pokalschießen im Kleinkaliber mit dem Siegerteam Sottrum 2, gefolgt von Taaken und Süderwalsede.

Insgesamt 104 Teilnehmerinnen stellten sich dem Wettbewerb beim Preisschießen mit dem Luftgewehr. Am Ende hieß die Gewinnerin Renate Küsel aus Ahausen, die sich vor Doris Sievers aus Westerholz und Christa Sündermann aus Eversen durchsetzte. Ebenfalls spannend wurde es beim Preisschießen mit den Kleinkalibergewehr mit insgesamt 73 Teilnehmerinnen. Dabei gewann Annette Jaletzky aus Borchel vor Gunda Müller aus Helvesiek. Gastgeberin Marion Behrens belegte am Ende den dritten Platz.

Mehr zum Thema:

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

"Holiday on Ice" in Bremen

"Holiday on Ice" in Bremen

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

Meistgelesene Artikel

Sekundenschlaf und Alkohol: Lkw-Fahrer kommt von A1 ab

Sekundenschlaf und Alkohol: Lkw-Fahrer kommt von A1 ab

Die Linke macht die Rechnung ohne den Kreisveterinär

Die Linke macht die Rechnung ohne den Kreisveterinär

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Ein richtig flotter Feger

Ein richtig flotter Feger

Kommentare