Ausstellung „Farbimpressionen“ von Ilse Elze in der Rathausgalerie eröffnet

Irritierend schön

Ilse Elze: „In meinen Werken lasse ich Farben in Bewegung kommen.“. - Foto: Ujen

Scheeßel - Wie inspirierend die Auseinandersetzung mit Kunst sein kann, das erfuhr Ilse Elze, als sie vor zehn Jahren während ihres Sommerurlaubs auf Sylt eigentlich nur ein Bild für ihr neu gestaltetes Wohnzimmer suchte: Angetan von den Werken einer Morsumer Künstlerin fand die Soltauerin durch einen spontanen Malkurs zu ihrem neuen Hobby, der Malerei. Dass daraus eine intensive Leidenschaft wurde, ahnte die gelernte Verwaltungsfachangestellte damals noch nicht.

Inzwischen hat die 65-Jährige seit ihrem Vorruhestand ihr Hobby durch vielfache Weiterbildungen bei Privatdozenten auf Sylt und in ihrem Lebensumfeld zur eigenen Passion gemacht. Inspiriert von der vielfältigen Landschaft an der Küste entstanden in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche Bilder in Acryl, Aquarell und Mischtechnik.

Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele, die die Ausstellung am Donnerstagabend im Scheeßeler Rathaus eröffnete, ging auf die besondere Gewichtung der Farben und das Abstrahierende in den Werken von Elze ein: „Man muss sich in die Bilder hineinsehen, zuerst sieht man nur die Farben, aber dann entstehen durch die eigenen Gedanken Assoziationen zu Städten, Landschaften oder Personen, das ist faszinierend.“

Genau das empfanden auch die Besucher beim Rundgang durch die Werkschau im Rathaus und äußerten beim Betrachten der Bilder mit Ansichten von fiktiven Städten und Landschaften, Silhouetten von Personen und Blumen ihre persönlichen und ganz unterschiedlichen Emotionen.

Die farbenfrohen, nicht gegenständlichen oder teils abstrahierten Bilder würden laut Ilse Elze spontan, intuitiv und ohne Vorlagen entstehen. Für die Malerin stünden Farben im Vordergrund. „In meinen Werken lasse ich Farben in Bewegung kommen, dadurch entstehen durch unterschiedliche farbige Grundierungen immer wieder neue Farbkompositionen“, sagt sie. Durch diese Effekte würden stimmungsvolle Bilder geschaffen, die zum Träumen einladen sollen: „Ich möchte, dass man sich ohne Hemmungen in meine Bilder hineinträumt und seiner Fantasie einen weiten Raum gibt, dann hätte ich schon viel erreicht.“

In Soltau gibt die Künstlerin in ihrem Atelier mit Galerie ihr Wissen weiter. „Das Angebot ,Freies Malen‘ soll den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, ihre persönliche Kreativität zu entdecken“, erzählt Elze.

Bis zum 30. Juli können die Werke der Soltauer Künstlerin im Rathaus zu den bekannten Öffnungszeiten besichtigt werden. - uj

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

Weinfest in Kirchweyhe

Weinfest in Kirchweyhe

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare