Unbekannter Internettäter

70-Jährige bekommt Fake-Mail von Amazon

Scheeßel - Im Dezember erhielt eine 70-jährige Frau aus der Gemeinde Scheeßel eine angebliche E-Mail vom amerikanischen Online-Versandhändler Amazon. Die Seniorin tappte in die Falle eines Internettäters.

Im Text enthalten war ein Link und die Aufforderung, ihre Kreditkartendaten zu aktualisieren, teilt die Polizei mit.

Die Seniorin kam der Aufforderung nach und tappte damit in die Falle eines unbekannten Internettäters. Mit den ausgespähten Daten veranlasste er mehrere Käufe zu Lasten des Kontos der Frau.

Als kürzlich die unerwartete Abrechnung kam, erstattete die 70-Jährige bei der Scheeßeler Polizei eine Strafanzeige. Wenn sie Glück hat, trägt das Bankinstitut, das ihre Kreditkarte ausgestellt hat, den Schaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Meistgelesene Artikel

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

„Frauen an der Spitze“: Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele

„Frauen an der Spitze“: Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele

Emotionen bei Ottinger Feuerwehr: „Hätten zumachen können“

Emotionen bei Ottinger Feuerwehr: „Hätten zumachen können“

Kommentare