Unbekannter Internettäter

70-Jährige bekommt Fake-Mail von Amazon

Scheeßel - Im Dezember erhielt eine 70-jährige Frau aus der Gemeinde Scheeßel eine angebliche E-Mail vom amerikanischen Online-Versandhändler Amazon. Die Seniorin tappte in die Falle eines Internettäters.

Im Text enthalten war ein Link und die Aufforderung, ihre Kreditkartendaten zu aktualisieren, teilt die Polizei mit.

Die Seniorin kam der Aufforderung nach und tappte damit in die Falle eines unbekannten Internettäters. Mit den ausgespähten Daten veranlasste er mehrere Käufe zu Lasten des Kontos der Frau.

Als kürzlich die unerwartete Abrechnung kam, erstattete die 70-Jährige bei der Scheeßeler Polizei eine Strafanzeige. Wenn sie Glück hat, trägt das Bankinstitut, das ihre Kreditkarte ausgestellt hat, den Schaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Berufe, in denen Sie richtig gut verdienen - ohne Chef zu sein

Zehn Berufe, in denen Sie richtig gut verdienen - ohne Chef zu sein

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

Meistgelesene Artikel

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Verlosung: Vier Gratis-Tickets fürs Ferdinands Feld Festival

Verlosung: Vier Gratis-Tickets fürs Ferdinands Feld Festival

Feuer in Sottrum: Nebengebäude steht in Flammen

Feuer in Sottrum: Nebengebäude steht in Flammen

Kommentare