Hubschraubereinsatz in Jeersdorf

1 von 14
800 bis 900 Kilogramm Kalk werden im Minutentakt vom Hubschrauber über dem Nutzwald ausgebracht.
2 von 14
Zur Durchführung der Maßnahmen gegen eine Übersäuerung des Waldbodens ist ein Team aus Pilot, Bodenmitarbeiter, Logistiker und Förster erforderlich.
3 von 14
Das eingespielte Team einer Spezialfirma aus Nordrhein-Westfalen ist mit bis zu drei Hubschraubern gleichzeitig im Landkreis unterwegs.
4 von 14
800 bis 900 Kilogramm Kalk werden im Minutentakt vom Hubschrauber über dem Nutzwald ausgebracht.
5 von 14
800 bis 900 Kilogramm Kalk werden im Minutentakt vom Hubschrauber über dem Nutzwald ausgebracht.
6 von 14
Das Beladen des Korbs erfolgt in der Luft; nur zum Tanken muss der Helikopter landen.
7 von 14
800 bis 900 Kilogramm Kalk werden im Minutentakt vom Hubschrauber über dem Nutzwald ausgebracht.
8 von 14
Um etwas gegen die Übersäuerung des Waldbodens zu tun, haben bis zu drei Hubschrauber 800 bis 900 Kilogramm Kalk im Minutentakt über dem Nutzwald in Jeersdorf verteilt.

Um etwas gegen die Übersäuerung des Waldbodens zu tun, haben bis zu drei Hubschrauber 800 bis 900 Kilogramm Kalk im Minutentakt über dem Nutzwald in Jeersdorf verteilt. Eine Spezialfirma aus Nordrhein-Westfalen ist mit bis zu drei Hubschraubern im Landkreis unterwegs. Der Korb kann sogar in der Luft beladen werden. Nur zum Tanken müssen die Helikopter landen.

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Sechs Kandidaten, zwei Moderatoren und jede Menge Zuschauer im Buhrfeindsaal: Auf großes Interesse ist am Donnerstagabend die vom Rotenburger …
Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Das fast 300 Jahre alte Fachwerkhaus an der Kleinen Heide in Kirchweyhe, im Volksmund „Siedenburg“ genannt, muss einem Neubau weichen. Es war eine …
Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler