Henning Wiedner aus Rotenburg bringt Stemmer Kinder auf Trab

Action mit dem Allrounder

+
„Hier ist jeder Tag anders, hier ist immer Action“, sagt Henning Wiedner über seine Zeit im Stemmer Kindergarten.

Stemmen - Rauf auf den Kastenberg, runter mit der Bankrutsche, dann ab durch den Mattentunnel. Der Parcours, den die Kinder der „Zwergenhöhle“ in Stemmen durchlaufen, hat es in sich – und er macht Spaß. Zu verdanken haben die „Zwerge“ den kreativen Turnunterricht dem Rotenburger Henning Wiedner, der seit Sommer in dem Stemmer Kindergarten als „Bufdi“ ein freiwilliges soziales Jahr absolviert.

Was für die Kinder der Sprung vom Mattenberg ist, war für den Rotenburger ein Sprung ins kalte Wasser: „Wir haben in der Familie und Verwandtschaft keine jungen Kinder, insofern war der Umgang mit so kleinen Kindern für mich neu“, gibt das jüngste von drei Geschwistern zu.

Ungewohnt sei es allerdings nur ganz zu Anfang gewesen; schon beim Schnuppertag hatten die „Zwerge“ ihn schnell vereinnahmt: „Im Unterschied zu Erwachsenen reden die Kleinen gleich drauflos und sagen, was Sache ist“, erklärt er den guten Draht zu seinen Schützlingen. Als sie den durchtrainierten jungen Mann sofort in der Kita herumführten, „da wusste ich: das läuft!“

Das Toben mit den kleinen Besuchern ist dem 19-Jährigen ebenso ein Bedürfnis wie den Kindern selbst: „Nach dem Wochenende merkt man manchmal richtig, dass sie körperlich nicht ausgelastet sind.“ Den Turnunterricht zu übernehmen, sei ihm nicht schwer gefallen: „Für die Gerätelandschaften habe ich mir Anregungen aus dem Internet geholt.“ Auch die Ausbildung zum „Übungsleiter für Sport Jugendliche/Kinder“, die alle acht „Bufdis“ der Samtgemeinde Fintel im Herbst gemeinsam durchlaufen haben, hat dem Fußballer geholfen. Und auch das Kicken mit dem großen Idol steht besonders bei den Jungen, die vormittags in den Kindergarten oder nachmittags in den Hort kommen, hoch im Kurs.

Was der „Bufdi“ besonders am Kindergarten-Betrieb schätzt? „Hier ist jeder Tag anders, hier ist immer Action.“ Selbstbewusster sei er geworden, „offener gegenüber anderen – besonders natürlich zu den Kindern.“

Das Gespräch wird jäh unterbrochen. Einer der „Zwerge“ zieht sein Idol am Ärmel: „Kommst du mit Fußi spielen?“

hey

Mehr zum Thema:

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Auto brennt völlig aus

Auto brennt völlig aus

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare