Voller Zuversicht in große Fußstapfen

Hendrik Hagemeister übernimmt Scheeßeler Sonnenapotheke

Bettina Winkler übergibt die Sonnenapotheke an Hendrik Hagemeister.
+
Bettina Winkler übergibt die Sonnenapotheke an Hendrik Hagemeister.

Scheeßel – Viele Kunden der Sonnenapotheke werden irritiert sein, wenn hinter den Masken der Mitarbeiter nicht mehr Bettina und Udo Winkler ausmachen können, sondern stattdessen einen Herrn, der sonst auf der „anderen Straßenseite“ an der Seite seines Bruders in der Meyerhofapotheke tätig war: Hendrik Hagemeister ist der neue Eigentümer des Traditionshauses in vierter Generation.

Ein Besitzerwechsel Knall auf Fall, wie es für manchen Kunden den Anschein hat? Mitnichten. „Wir hatten schon ab 2019 über einen Verkauf nachgedacht, da man bei Apotheken gut und gern zwei, drei Jahre rechnen muss, bis ein passender Nachfolger gefunden ist, und haben Ende 2020 die Fühler ausgestreckt“, erklärt Bettina Winkler.

Schon als Hendrik Hagemeister und Bruder Erik 2017 nach Scheeßel kamen, habe man sich sympathisch gefunden, „da herrschte gutes Einvernehmen“, konstatieren beide Seiten. Eigentlich sei der Wechsel erst 2023 zum regulären Eintritt ins Rentenalter geplant gewesen. Nun hat sich die Übergabe beschleunigt – das letzte Jahr habe an den Kräften gezehrt: „Die ständige Ungewissheit, immer neue Fakten und Anforderungen ohne Vorlauf und die Umstellung auf Schichtbetrieb – das war ein aufregendes Jahr“, resümiert Bettina Winkler.

Keine weitere Umstrukturierung

Die nächste große Neuerung, nämlich die Einführung des E-Rezepts vermutlich im Sommer, wird bereits in die Verantwortlichkeit von Hagemeister fallen. „Klar hätten wir auch das gewuppt“, meint Winkler, doch die Trauer darüber, die nächste große Umstrukturierung nicht mehr selbst zu vollziehen, hält sich Grenzen.

Baustellen haben die Eltern dreier erwachsener Kinder genügend, galt es in den vergangenen Wochen doch, neben dem laufenden Geschäftsbetrieb vier Generationen und viele Räume voller Erinnerungen aufzulösen, denn mit der Geschäftsübergabe haben sie auch das 175 Jahre alte Haus im Kernort veräußert. Zunächst geht es nach Gyhum, „ein wenig Abstand tut nach all der Zeit gut“, wissen Winklers, deren nächste Wochen wohl mit dem Auspacken von Myriaden an Umzugskartons gefüllt sind, bevor sie endlich gemeinsam mehr reisen und Freunde in Deutschland und dem europäischen Ausland besuchen können.

Und auch Nachfolger Hagemeister krempelt die Ärmel hoch: „Ich bin hoch motiviert und will loslegen.“ Ihm ist bewusst, „dass ich in große Fußstapfen trete“. Jedoch stehen die Zeichen gut, diese auch auszufüllen: Zum einen hat er, seit er vor vier Jahren nach Scheeßel zog, „den Ort kennen- und lieben gelernt“. Zum anderen kann sich der 36-Jährige auf das eingespielte Personal verlassen, denn zu seiner Freude bleiben alle sechs bewährten Mitarbeiterinnen mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten ihm und vor allem den Kunden treu.

Kooperation mit Meyerhof-Apotheke

Dazu kommt die enge Kooperation mit Bruder Erik und der Meyerhof-Apotheke: „Dadurch können wir Kompetenzen bündeln und letztlich mehr Service beispielsweise in puncto Medikamentenverfügbarkeit und Botenfahrten bieten“, ist Hagemeister überzeugt. Gleichwohl ist ihm wichtig zu betonen, dass er das Unternehmen im Sinne des Ehepaars Winkler weiterführen möchte. „Das Wichtigste ist das offene Ohr für den Kunden.“

Was ebenfalls bleibt, ist die Optik, der Schwerpunkt Homöopathie, in der er sich weiter fortbilden will, die Öffnungszeiten und das Bonuspunktesystem. Auch wenn ein gemeinsames Warenwirtschaftssystem der beiden Apotheken noch Zukunftsmusik ist, wird er sich der Spross einer Apothekerfamilie in vierter Generation in einem Punkt nicht umstellen müssen: Der vom Vater in Heide geführte Betrieb ist ebenfalls eine Sonnenapotheke.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen
Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser

Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser

Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser
Scheeßeler Schulen wehren sich gegen Lieferung von Großpackungen

Scheeßeler Schulen wehren sich gegen Lieferung von Großpackungen

Scheeßeler Schulen wehren sich gegen Lieferung von Großpackungen

Kommentare