Zweite Band bekannt

Jaya The Cat kommen zum Heimatfestival

Jaya the Cat spielen beim Heimatfestival Scheeßel.

Scheeßel - Von einer Bandwelle kann man nicht gerade sprechen, wenn das Heimatfestival, das im kommenden Jahr am Samstag, 19. Mai, zum fünften Mal im Scheeßeler Industriegebiet die Katze aus dem Line-Up-Sack lässt. Kein Wunder, werden bei dem regionalen, eintägigen Festival im Unterschied zum „großen Cousin“ Hurricane um die Ecke nicht Dutzend, sondern eine Handvoll Bands.

Die sind allerdings handverlesen, haben die ehrenamtlichen Macher doch einen Riecher für festivaltaugliche Musik. Eine solche ist die zweite Band, die die Veranstalter soeben bekanntgegeben haben: Mit „Jaya The Cat“ wird das Line-Up international. Die legendäre Band, die in den 90ern in Boston gegründet wurde und ihren Musikstil als „Drunk Rock Reggae“ beschreibt, ist inzwischen in den Niederlanden beheimatet. „Jaya The Cat“ bei uns zu haben, war für uns schon immer ein Herzenswunsch“, so Booker Florian Hastedt, dem die Bestätigung ebenso unerwartet wie willkommen ist. „Wer die Mighty Mighty Bosstones, Sublime, Rancid oder auch die Beatsteaks liebt, wird begeistert sein“, verspricht er.

Der Headliner bietet eine tanzbare Mischung aus Punkrock, Reggae und Ska. Als Vorbilder nennt die Band vor allem die Londoner Legenden von The Clash. 2017 legten sie das bereits siebte Album vor, mit dem sie durch die ganze Welt tourten. Ein weiter Headliner, so heißt es in einer Pressemitteilung, wird zu Weihnachten bestätigt, weitere Bestätigungen sollen im Januar folgen. Die Frühbuchertickets waren bereits in Rekordzeit nach nur zwei Tagen ausverkauft, reguläre Karten gibt es nun für 20 Euro bei der Beeke Tank, der Volksbank in Scheeßel und auf der Webseite www.Heimat-Festival.de.

hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Heimatfestival: Lieblingsact im sternenklaren Konfettiregen

Heimatfestival: Lieblingsact im sternenklaren Konfettiregen

40 Jahre Handball in Sottrum: Die Anfänge und die Blütezeit

40 Jahre Handball in Sottrum: Die Anfänge und die Blütezeit

Als Flüchtlingsfamilie in Scheeßel: Leben zwischen den Welten

Als Flüchtlingsfamilie in Scheeßel: Leben zwischen den Welten

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Kommentare