Kreisschützenfest in Westervesede

Für das Großereignis gut gerüstet

Von Mitgliederschwund keine Spur: Der Westerveseder Schützenverein zählt zu den bestaufgestellen im Landkreis Rotenburg. Am Wochenende richtet er das 56. Kreisschützenfest aus.

Westervesede - Von Lars Warnecke. „So skeptisch manche im Dorf am Anfang waren, so engagiert sind sie jetzt dabei.“ Ralf Jürges, Ortsbürgermeister von Westervesede, weiß, dass an diesem Wochenende sein ganzes Dorf auf den Beinen sein wird. Das ist auch notwendig, wird sich die Einwohnerzahl doch schlagartig verdreifachen. Die rund 750 Westerveseder erwarten dann mehr als 1 500 Gäste zum 56. Kreisschützenfest.

Manche kennen Westervesede sicher nur vom Vorbeifahren, andere lediglich vom Hörensagen. Das wird sich ab heute ändern. „Wir möchten unser Dorf beim Kreisschützenfest mit allen Facetten von der schönsten Seite zeigen“, sagt Jürges. Gut aufgestellt sei man dafür allemal. „Unser Schützenverein verfügt über eine große Zahl an Mitgliedern, die sich alle irgendwie engagieren.“

Längst ist sie gestartet, die Werbekampagne für das größte Fest, das der kleine Ort jemals erlebt haben wird (das Hurricane-Festival einmal ausgenommen). An den Ortseingängen stehen fantasievoll gestaltete Strohpuppen, daneben knallgrüne Banner, die auf das dreitägige Programm hinweisen.

Der Ortsbürgermeister weiß: Eine Veranstaltung dieser Größenordnung bietet ganz nebenbei auch die Möglichkeit, die ohnehin schon starke Dorfgemeinschaft noch enger zusammenzuschweißen. Das, habe er festgestellt, sei in der Vorbereitungsphase auch geschehen. Alle Häuser und Plätze sind herausgeputzt, der Festplatz an der Straße „Scheepers“ ist hergerichtet, die Zufahrtswege sind mit Fahnen, Fähnchen und Girlanden geschmückt. Die 1500 Schützen aus dem ganzen Altkreis Rotenburg können kommen. Und nicht nur die: Die Zeltpartys ziehen auch zahlreiche Besucher an, die nichts mit dem Schützenwesen am Hut haben, sodass noch weit mehr Leute feiern werden.

„Alles läuft bisher nach Plan“

„Alles läuft bisher nach Plan“, bilanziert auch Schützenvereinschef Udo Peters. Die Westerveseder Grünröcke kennen sich schließlich aus, wenn es darum geht, ein Kreisschützenfest auszurichten – auch wenn das letzte Mal schon 43 Jahre zurückliegt. „Damals waren wir aus Anlass unseres 50. Vereinsjubiläums Ausrichter.“ Einen runden Geburtstag gebe es nun nicht zu feiern, umso mehr hätte man sich im Verein darüber gefreut, dass in einem Bewerbungsverfahren Westervesede das Rennen gemacht hatte.

Zum Glück, möchte man meinen, haben sich die Einwohner doch einiges einfallen lassen. So startet schon am Freitagabend für jedermann um 20 Uhr eine XXL-Schlagerparty, die nahtlos ab 22 Uhr in eine Zeltdisco übergehen wird. Für tanzbare Klänge im Festzelt sorgt dann DJ Sven Stelter. In guter Tradition findet am Festsamstag ab 19.30 Uhr ein Kommersabend mit anschließender Tanzmusik statt, zu dem explizit die Gastvereine eingeladen sind.

Sonntag wird es ernst

Am Sonntag steigt sodann das eigentliche Kreisschützenfest. Gesucht werden neue Kreismonarchen (König und Königin, Jugendkönig sowie Alterskönige in der Damen- und der Herrenklasse und Vize-Majestäten). Der amtierende Hofstaat um Kreiskönig Jan-Henrik Meyer aus Reeßum und Königin Imke Wischmann aus Kirchwalsede tritt ab. 

Die auswärtigen Vereine werden ab 11.45 Uhr auf den Parkplätzen empfangen. Die offizielle Begrüßung durch den Präsidenten des Kreisschützenverbandes, Olaf Rautenberg, auf dem Festplatz steht für 12.30 Uhr im Ablaufplan. An dessen Ausführungen schließen sich Grußworte der Ehrengäste an. Sobald diese verklungen sind, starten die Schützen zu ihrem stimmungsvollen Umzug durch das Dorf. Zum Ende des Rundmarsches bringen die Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge ein Platzkonzert zu Gehör. 

Die Schießwettbewerbe der Vereine werden ab 14.30 Uhr fortgesetzt. Eine halbe Stunde später beginnen die Wettbewerbe zur Ermittlung des Hofstaats und Vergabe der Ehrenscheiben. Die Proklamation der neuen Würdenträger bildet ab 20 Uhr dann den Abschluss des Festes, das danach so schnell wohl nicht wieder in dem 750-Seelen-Dorf stattfinden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Kreisel ist ab morgen dicht

Kreisel ist ab morgen dicht

Kommentare