Große Momente mit Cello und Bierglas

Weihnachtskonzert der Eichenschule ist Abschied und Wiedersehen

+
Der Instrumentalkreis unter Leitung von Nora Mankiewicz (l.) machte auch an weniger klassischen „Instrumenten“ wie Gläsern und Kochtöpfen eine gute Figur.

Scheeßel - Wenn die Scheeßeler Eichenschule ihr traditionelles Weihnachtskonzert zelebriert, dann ist das für einige Schüler ein vorgezogener Abschied, für andere ein Wiedersehen – nämlich die zahlreichen Ehemaligen, die es auch am Freitag neben Eltern, Geschwistern und Lehrern in die voll besetzte St.-Lucas-Kirche zog.

Für Chorleiter Martin Crome ist es immer beides: mehr als ein Dutzend Abiturienten verlässt den rund 40 starken Oberstufenchor; ungleich mehr Ehemalige fanden sich bei „Es ist ein Ros entsprungen“ auf der Bühne ein, um sich an ihre musikalische Vergangenheit zu erinnern. 20 Mal, „von Anfang an“, ist dieses Stück unter Leitung des Musiklehrers hier erklungen – dieses Jubiläum nahm er zum Anlass, erstmals auch von den Zuschauern eine Strophe anstimmen zu lassen, „aber bitte im Stehen“. Erstaunlich: Während die Schülergenerationen kommen und gehen, bleibt die hohe Qualität, wie auch mit anderen Stücken wie „No more sorrow“ unter Beweis gestellt, unverändert hoch.

Ähnlich emotional geriet der Abschied seiner Kollegin Nora Mankiewicz von drei Instrumentalisten. Mit Patrick Sievers und Oshin Verma werden zwei versierte Violinisten fehlen. Eine letzte Duftmarke, und feuchte Augen hinterließ Cellistin Franziska Meyer mit dem Largo aus Telemanns Konzert für Viola. Ihre langjährige Dirigentin Mankiewicz bewies mit Stücken wie Vivaldis Concerto in a-Moll nicht nur, welch fundierter instrumentale Grundstein bei den Schülern durch Orchester und Instrumentalkreis gelegt wird, sondern sie sorgt seit einigen Jahren auch mit einer klugen Auswahl schwungvoller Stücke jenseits traditioneller Klassik für Vielfalt – etwa der Filmmusik aus dem Bond-Streifen „Skyfall“. Den Vogel schoss ihr Instrumentalkreis ab: In Michael Storys „Christmas in the Kitchen“ sorgten Biergläser und Kochtöpfe für Schmunzler und Begeisterungsstürme.

Weihnachtskonzert der Eichenschule

 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ul la Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne
 © Ulla Heyne

Rhythmisch ebenso sattelfest: Die „Sticks ‚n Drums“, die mit Regenmacher, Klang-stäben und Kalimba in pentatonische Welten entführten, und die Delighted Blues Band mit beeindruckenden Leistungen der beiden Sängerinnen und des Bläsersatzes. Ähnlich schwungvoll hatte sich zuvor bereits der Unterstufenchor unter Leitung von Esther Vollmer-Eicken mit einer Mischung aus Gospel, einem Schweizer Volkslied und dem obligatorischen spanischen „Feliz Navidad“ zweistimmig im Gute-Laune-Calypso-Stil präsentiert. Auffällig an diesem Abend, neben dem Spaß und dem Stolz der Akteure: ihre Zahl – nach Jahren teilweise spärlicher Besetzungen zeigen 25 bis 40 Musiker starke Ensembles: Musik als verbindendes Element scheint bei den Jugendlichen wieder höher im Kurs zu stehen. Und so waren es gerade gemeinsame Songs, etwa der Delighted Blues Band und des Chores oder von Chor und Unterstufenchor, die besondere Energien freisetzten – selbstverständlich auch im wie den ganzen Abend souverän von Katalina Krüger am Keyboard begleiteten fulminanten Finale aller Beteiligten. 

hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Erntefest in Martfeld - der Umzug der Kinder

Erntefest in Martfeld - der Umzug der Kinder

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt bei Rettungsübung im Schwimmbad

Frau stirbt bei Rettungsübung im Schwimmbad

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Klimastreik: Erst Andacht, dann Mahnwache

Klimastreik: Erst Andacht, dann Mahnwache

Kommentare