Im Westerescher Hof

Große Kultur im kleinen Dorf - Bauchredner zu Gast

+
Silke Nagel (v.l.), Gitti Wahlers, Matthias Baden und Helmut Wahlers hoffen auf eine ebenso erfolgreiche zweite „W’escher Kult“-Veranstaltung.

Westeresch - Kultur schaffen, Künstler einladen, eine Veranstaltung für 200 Besucher auf die Beine stellen – einfach so, ohne Verein, nur mit einer Handvoll Freunden, noch dazu auf dem Dorf. Geht das? Die fünf Kulturinteressierten, die sich unter dem Titel „W‘escher Kult“ zusammengeschlossen haben, treten den Beweis an.

Bereits im Mai vergangenen Jahres hatten Silke Nagel, Gitti und Helmut Wahlers, Heiko Wahlers und Matthias Baden mit ihrer ersten Veranstaltung den Westerescher Hof gefüllt, und das in Rekordzeit. Der Auftritt des Komikerduos „Emmy und Willnowsky“ war nur eine Woche nach der offiziellen Ankündigung ausverkauft gewesen. „Eigentlich spielen die gar nicht vor so kleinem Publikum“, weiß Silke Nagel. 

Ihren persönlichen Kontakten zu den beiden Künstlern war es zu verdanken, dass die beiden Komiker den Weg von Berlin nach Westeresch antraten. Und: Nicht nur der Auftritt war ein voller Erfolg, das schräge Duo habe sogar schon angefragt, ob man das Event nicht wiederholen könne: „Die haben sich hier gut betreut und sauwohl gefühlt“, so Gitti Wahlers.

Tricki Niki am 10. September

Ähnlich verhält es sich mit Tricki Niki, der am Sonntag, 10. September im Westerescher Hof gastiert. Gefunden hatten Nagel, Wahlers und Baden ihn über das Internet: „Letztes Mal hat uns gut gefallen, Dialoge auf der Bühne zu erleben“, erklärt Gitti Wahlers. Nachdem sie am Anfang des Jahres einen Bauchredner in Rotenburg erlebt hatten, beschlossen sie, dieses Genre auch nach Westeresch zu holen. 

Der Internetauftritt und die Referenzen des Österreichers Tricky Niki überzeugten; auf eine E-Mail antwortete das Management gleich am selben Tag. „Dort fand man es sympathisch, dass wir eine Privatinitiative ohne kommerzielles Interesse sind“, erzählt Nagel.

Vielleicht auch deshalb hat der Entertainer, Zauberer und Comedian im Anschluss an einigen Auftritten in Hannover nun auch Westeresch offiziell im Tourplan. Denn, so weiß Baden: „Eigentlich spielt auch er eher vor größerem Publikum, allein in Wien gastiert er fünf Mal am Stück.“ Nagel, die ihn bereits beim „Kleinen Fest im großen Park“ in Hannover erlebt hat, schwärmt von der charmanten Art des Künstlers, der bei seinen Shows auch das Publikum einbezieht und von den liebenswerten Charakteren seiner Puppen: „Ein echtes Familienprogramm, deshalb passt er auch gut bei uns rein!“

Karten im Vorverkauf

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 21 Euro ab sofort bei der Generalagentur der Württembergischen Versicherung in Scheeßel sowie ab Dienstag, 25. Juli, im Westerescher Hof erhältlich – allerdings ist Eile geboten: Mehr als ein Viertel des Kontingents ging bereits zum Tannenbaumverkauf im Dezember über den Tisch. Einlass ist um 19 Uhr, das Programm beginnt um 20 Uhr. Auch kleine Snacks sind vor Ort erhältlich.

hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

Kommentare