Frühmorgendlicher Einsatz im Vahlder Weg

Feuerwehr öffnet Tür

+
Die Scheeßeler Feuerwehr öffnete dem Rettungsdienst die Tür. Dahinter lag eine hilflose Frau.

Scheeßel - Die Freiwillige Feuerwehr Scheeßel hat am Dienstagmorgen eine ältere Person aus ihrer Wohnung am Vahlder Weg gerettet. Sie lag im Badezimmer ihres Hauses und konnte sich selbst nicht mehr helfen, teilen die Brandschützer in ihrem Bericht mit.

Da das Haus verschlossen war, wurde außer dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert. Um 5.38 Uhr heulten die Sirenen in Scheeßel, und kurz darauf rückten vom Feuerwehrhaus an der Harburger Straße unter dem Alarmstichwort „Notfall hinter verschlossener Tür“ zwei Einsatzfahrzeuge aus.

Am Unglücksort angekommen, wurden die Kameraden schon von Polizei und Rettungsdienst in Empfang genommen und eingewiesen. Nachdem die Tür geöffnet war, konnte die Person versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden.

lw

Mehr zum Thema:

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Meistgelesene Artikel

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Pinocchio-Unfall hätte vermieden werden können

Pinocchio-Unfall hätte vermieden werden können

Kommentare