Tour rund um Ostervesede mit einem Abstecher zum Weidenhof

Feldrundfahrt zeigt Vielfalt der Landwirtschaft

+
Alle bei bester Laune: Rund 70 Osterveseder aller Altersklassen nahmen an der Trecker-Tour teil. - Fotos: Rutzen

Ostervesede - Von Hannelore Rutzen. Über die Vielfalt der hiesigen Landwirtschaft konnten sich die Einwohner Ostervesedes bei einer von jungen ortsansässigen Landwirten organisierten Feldrundfahrt überzeugen. Vom Cohrs Hof aus führte die Fahrt die rund 70 Teilnehmer rund um das Dorf, mit einem Abstecher zum Weidenhof in Lünzen.

Nach der Begrüßung durch die beteiligten Landwirte Ralf Schröder, Tobias Lohmann, Simon Riebesell und Torben Brockmann ging es auch schon in von Treckern gezogenen Hängern los. Unterwegs machten die Ausflügler gleich an mehreren Stationen Halt. Am Beispiel ihrer Ländereien erläuterten die Vier, was es mit dem modernen Anbau auf sich hat, wie sich die Pflege gestaltet und was von der kommenden Ernte von Feldfrüchten zu erwarten sei.

Auf dem an der Grenze der Osterveseder Gemarkungen gelegenen Weidenhof angekommen, führten dessen Mitarbeiter David Goertsches und Martin Ulowetz die Teilnehmer über das Gelände. Sie erfuhren, dass sich die Bewirtschafter des 62 Hekar großen Biohofes zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen hätten. Als Mitglied des Demeter-Verbandes produziere man biologisch und wirtschafte nach der Idee der solidarischen Landwirtschaft. Ohne lange Transportwege würden die Hofprodukte schließlich zum Endverbraucher gelangen.

180 Mitglieder, so David Goertsches, würden derzeit am Hofgeschehen teilhaben. „Wir waren wirklich überrascht, dass sich so viele Menschen fanden, die unser Konzept mittragen“, sagte er. Um die laufenden Kosten decken zu können, werde der Etat durch die Anzahl der Mitglieder geteilt. So könne auch ermittelt werden, welche Produkte in welcher Größenordnung angebaut werden können, erklärte Martin Ulowetz. „Ein Vorteil ist, dass unsere Mitglieder wissen, wo ihre Lebensmittel produziert werden.“

Nach der Rückkehr auf Cohrs Hof tauschten sich die Teilnehmer bei einem lockeren Grillabend in gemütlicher Runde abschließend aus.

Mehr zum Thema:

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Miteinander kann sich sehen lassen

Miteinander kann sich sehen lassen

Kita-Brand in Bothel: Feuerwehren nicht sofort informiert

Kita-Brand in Bothel: Feuerwehren nicht sofort informiert

Von A wie Accessoires bis W wie Wein

Von A wie Accessoires bis W wie Wein

NPD in Rotenburg: Ohne klare Strukturen

NPD in Rotenburg: Ohne klare Strukturen

Kommentare