Brandmelder löst in Verpackungsfirma aus

Fehlalarm im Industriegebiet

+
Am Donnerstagabend rückte die Feuerwehr ins Industriegebiet aus – zu löschen hatten die Kameraden nichts.

Scheeßel - Mehr als 23 Feuerwehrleute, vier Fahrzeuge, aber kein Brand. So lässt sich ein Einsatz am Donnerstagabend im Scheeßeler Industriegebiet zusammenfassen.

Wie Gemeindefeuerwehrsprecher Thomas Opitz mitteilt, hatte in einer Verpackungsfirma an der Industriestraße gegen 20.30 Uhr die automatische Brandmeldeanlage den Alarm ausgelöst. „Da sich einige Kameraden bei der Gestaltung des Neujahrsempfangs der Gemeinde Scheeßel beteiligt hatten, konnten wir sehr schnell die Fahrzeuge besetzen und den Einsatzort anfahren“, so Opitz.

Vor Ort gingen die Kräfte mit CO2-Meldern ausgerüstet in die Halle vor. Da die Messgeräte einen erhöhten Kohlenstoffdioxid-Anteil in der Raumluft anzeigten, wurde das Gebäude sofort geräumt und gelüftet. „Sofort gingen zwei Kameraden unter Atemschutz in das Gebäude vor und überprüften die Melder“, teilt der Sprecher weiter mit. „Zum Glück konnte kein Feuer ausfindig gemacht werden, sodass der Einsatz schnell wieder beendet war.“ Vermutlich sei der erhöhte CO2-Anteil in der Raumluft durch einen in der Halle abgestellten Gabelstapler ausgelöst worden.

Was die Feuerwehrleute in ihrer Arbeit vor Ort eingeschränkt habe: Gaffer, in diesem Fall Mitarbeiter der Firma, hätten laut Opitz ohne Rücksichtnahme auf das Recht am eigenen Bild Videoaufnahmen von den Brandschützern gemacht.

lw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

1. Seniorenmesse in Verden

1. Seniorenmesse in Verden

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

Kommentare