Comeback beim Scheeßeler Festival

Everlaunch in der Heimat

Everlaunch im Jahr 2017.

Scheessel - Der Termin für das Scheeßeler Heimatfestival steht – nur um das Programm haben die Organisatoren der vierten Auflage bis jetzt ein Geheimnis gemacht. Nun, wo die ersten 100 Frühbuchertickets verkauft sind, lassen sie die Katze aus dem Sack: Die erste Band, die für das Festival am Sonnabend, 20. Mai, im Industriegebiet bestätigt wird, ist Everlaunch.

Das wird viele Musikfans verzücken, aber auch in Erstaunen versetzen, hatten die Lokalmatadoren aus Rotenburg und umzu doch schon 2013 in Worpswede ihr bislang letztes gemeinsames Konzert gegeben, bevor sich Sänger Thorsten Finner und andere Band-Mitglieder Solokarrieren oder anderen Projekten widmeten.

„Die Organisatoren dieses feinen, stimmigen Festivals hatten jedes Jahr angefragt“, so Finner zur demokratischen Bandentscheidung. „Da wir seit einiger Zeit wieder gelegentlich zusammen im Probenraum waren, passte es dieses Mal einfach.“

Von einer wirklichen „Reunion“ der Band zu sprechen, sei aber falsch, wie Bassist Andreas Ott erklärt: „Wir haben keinerlei Motivation, nun möglichst viele Konzerte zu spielen.“ Schon eher orientiere man sich Richtung Studio oder Band-Urlaub, um „etwas Neues“ zu erschaffen. Neue Lieder soll es im Mai jedoch nicht geben: „Konkret in der Pipeline haben wir derzeit nichts“, so Ott, „was es an neuen Sachen gibt, hat vorerst nichts mit Everlaunch zu tun.“ Für den Moment dürfen sich die Besucher auf die alten Songs freuen. Ein Konzert für Nostalgiker? Nicht ganz: Die Jungs von Everlaunch wollen nach eigenem Bekunden nicht nur dem eigenen, sondern auch dem hohen Anspruch des Festivals gerecht werden: „Wir bleiben unserem Material treu und wollen unseren typischen Klang rüberbringen, übertragen unseren Sound aber auf die neue Zeit“, erklärt Finner.

Für Booker Florian Hastedt erfüllt sich ein Traum: „Ich verfolge die Band schon lange und habe sie mehrmals gesehen, unter anderem bei Scheeßels 1 250-Jahrfeier 2005 oder beim Hurricane 2009. Seit der ersten Sekunde, die unser Verein in die Planungen des Festivals gesteckt hat, sollte Everlaunch auf der Bühne stehen – nicht nur, weil ich die Musik mag. Sondern auch, weil wir denken, dass die Region sich freut, dass die Band endlich zurück ist“, so Hastedt über die Zusage.

Tickets für das Festival gibt es für 20 Euro bei der Volksbank Wümme-Wieste in Scheeßel, der Beeke-Tank in Scheeßel sowie im Online-Shop. hey

Mehr unter: www.heimat-festival.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare