Erstes Kulturbankett unter der Gerichtslinde schafft mediterranes Flair

Spanferkel, Slapstick und ein schlagfertiger Kantor

Spiel mit dem Feuer: „Sir Julian“ bei der Arbeit.
+
Spiel mit dem Feuer: „Sir Julian“ bei der Arbeit.

Scheeßel - Was für ein Abend: Eine Feuerprobe vor der Kirche und ein Kantor, der dem Hauptact des Abends die Show stiehlt. Scheeßel kann feiern! Das haben seine Bürger am vergangenen Wochenende nicht nur mit Kinomarathon, Konzert im Nöthelhaus und Gemeindefest bewiesen, sondern vor allem aber mit dem ersten Kulturbankett, das am Sonntagabend rund um die alte Gerichtslinde abgehalten wurde.

Mehr als 200 Gäste, zahlreiche Musikformationen überwiegend aus dem kirchlichen Umfeld, ein Spanferkel und mehr als 32 Salate – die faktische Bilanz gibt nur ansatzweise das wieder, was sich da bei mediterranen Temperaturen und ebensolchem Flair vor der St.-Lucas-Kirche abspielte. Hauptorganisator Andreas Winterhalter zeigte sich ob der großen Resonanz erfreut: „Nachdem die Anmeldungsfrist eigentlich schon beendet war, kam vergangene Woche noch eine Flut an Nachmeldungen. Damit hatten wir nicht mehr gerechnet!“

Nach einer musikalischen Begrüßung durch den Spielmannszug Scheeßel, einleitenden Worten von Winterhalter und Verwaltungschefin Käthe Dittmer-Scheele, die für „300 Jahre Kirchenmusik“ dankte, wurde zur Attacke auf Spanferkel und Salate der Gastgeber geblasen. Die bestritten im Anschluss auch die improvisierte Bühne. Neben den „Jubilaren“ Posaunenchor und Kantorei (je 125 Jahre Bestehen) sowie Kreuzschnäbel und Flötenensemble (je 25 Jahre) waren auch Männer- und Frauenchor zu hören. In kurzen, erfrischenden Beiträgen, mal auf Plattdeutsch, mal afrikanisch, gaben sie Einblick in das vielfältige kulturelle Schaffen im Beeke-Ort.

Immer wieder für Lacher sorgte Moderator und „Stargast“ des Abends, der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Julian Böhme. Hatte sich „Sir Julian“ schon zu Beginn des Abends eine geplatzte Hose von einer flinken Nadel eines Frauenchor-Mitglieds nähen lassen, brachte er mit frechen Anmoderationen immer wieder Pfiff ins Bühnenprogramm. Unerwartete Schützenhilfe bekam er von Kantor und Organisator Andreas Winterhalter: Nach einigen Wortscharmützeln zwischen den Beiträgen läutete dessen große Stunde bei der Zugabe nach einer halbstündigen Feuer- und Jongliershow des „Wetten Dass“-Wettkönigs. Mit viel Schlagfertigkeit und Slapstick schaukelten sich der Berufskomiker und sein spontaner Counterpart immer weiter hoch, bis auch der letzte Gast unter der Gerichtslinde sich ein Lachen nicht verkneifen konnte.

Kulturbankett in Scheeßel

Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne
Mehr als 200 Gäste wohnten am Sonntagabend dem ersten Scheeßeler Kulturbankett unter der alten Gerichtslinde bei. Die Organisatoren der kirchlichen musikalischen Formationen, die in diesem Jahr runde Geburtstage feiern, hatten sich sowohl kulinarisch als auch in Punkto Bühnenprogramm ins Zeug gelegt. Durch den Abend führte der Lauenbrücker Jongleur und Showkellner Sir Julian. © Heyne

Rolf Dietel vom Männerchor brachte den Abend wohl für Akteure wie Zuschauer auf den Punkt: „Dass das Ganze eine so runde Sache wird, damit hatte ich nicht gerechnet!“

hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben
Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?
Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat
Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Kommentare