Langgehegtes, schwieriges Bauprojekt

Bartelsdorfer SV: Einweihung der neuen Umkleidekabinen

+
Uwe Hollmann zeigt Käthe Dittmer-Scheele die Ausstattung des neuen Gebäudes.

Bartelsdorf - Mit der Sonne um die Wette strahlten die Aktiven bei der offiziellen Einweihung ihrer neuen Umkleidekabinen am vergangenen Samstag.

In knapp einem Jahr Bauzeit gelang es den Verantwortlichen des Bartelsdorfer Sportvereins, das Gebäude mit den großzügigen Mannschafts- und Umkleideräumen für Gäste- und Heimmannschaft, Sanitäranlagen sowie einem Schiedsrichterraum nach neuesten Standards zu erstellen. „Das Problem dabei war, dass wir dieses Gebäude harmonisch zwischen Mehrzweckhalle und Sporthaus einfügen wollten“, erklärte der Vereinsvorsitzende Uwe Hollmann den Gästen bei der Einweihungsfeier. „Dazu mussten wir den Boden tief ausheben, ohne dabei die beiden anliegenden Mauern der Mehrzweckhalle und des Sporthauses zu beschädigen.“ Gerade in dieser schwierigen Bauphase hätte es extrem geregnet, so dass ein riesiges Schlammloch entstanden sei; davon konnten sich die vielen Gäste der Feierstunde anhand einer Fotostrecke in der Umkleidekabine der Heimmannschaft direkt überzeugen.

Das neue Gebäude ist komplett mit Fußbodenheizung und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. So können die Räume nach dem Duschen der Fußballmannschaften innerhalb etwa einer Stunde komplett entfeuchtet und somit eine Schimmelbildung verhindert werden. Alle Leuchtmittel in der neuen Anlage sind über Bewegungsmelder gesteuert und sämtliche Duschen mit Sparfunktion und automatischer Abschaltung ausgestattet. Das neue Gebäude ist komplett gemäß Wärmeschutzverordnung isoliert.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 200 000 Euro. Die Gemeinde Scheeßel förderte den Neubau mit 60 000 Euro, der Landkreis Rotenburg mit 40 000 Euro und der Deutsche Sportbund mit 50 000 Euro. Der Bartelsdorfer SV steuerte 50 000 Euro aus Eigenmitteln hinzu.

Glückwünsche und Grußworte überbrachten die Bürgermeisterin der Gemeinde Scheeßel, Käthe Dittmer-Scheele, der stellvertretende Landrat Hans-Joachim Jaap, Hans-Jürgen Conrad in Vertretung der Wohlsdorfer Ortsvorsteherin und der Bartelsdorfer Ortsbürgermeister Heinrich Hollmann, der auf Plattdeutsch zum gelungenen Bau gratulierte. Applaus erhielt auch Heinrich Gerken, der die Vereinsgeschichte amüsant vortrug. 

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump hält trotz Khashoggi-Mord eisern zu saudischer Führung

Trump hält trotz Khashoggi-Mord eisern zu saudischer Führung

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger randaliert im Krankenhaus und bringt alle in Gefahr

19-Jähriger randaliert im Krankenhaus und bringt alle in Gefahr

„Vertrauen ist das A und O“: Wie es ist, wenn das behinderte Kind nicht zuhause lebt

„Vertrauen ist das A und O“: Wie es ist, wenn das behinderte Kind nicht zuhause lebt

Neue Sitze und WLAN: Metronom-Doppelstockzüge werden modernisiert

Neue Sitze und WLAN: Metronom-Doppelstockzüge werden modernisiert

Dieb macht Rechnung ohne misstrauischen Chef

Dieb macht Rechnung ohne misstrauischen Chef

Kommentare