Einst umstrittener Kirchenmann Hans-Jürgen Meyer bei Goldener Konfirmation

Rückkehr nach 50 Jahren

+
Drei Pastoren vor der Martin-Luther-Kirche in Lauenbrück (v.l.): Hans-Jürgen Meyer, Egge de Wall und Lars Rüter.

Lauenbrück - Hans-Jürgen Meyer (66), inzwischen pensionierter Kirchenmann aus Hannover, schrieb Kirchengeschichte. Pastor Meyer war gerademal vier Jahre im Dienst, als die Landeskirche, die seine gleichgeschlechtliche Liebe nicht duldete, ihm den Stuhl vor die Tür setzte. Aber dieser in Lauenbrück aufgewachsene Seelsorger gab nicht auf, er kämpfte.

Und er hatte Prominente an seiner Seite: Als juristischen Beistand Gerhard Schröder und als Kollegin die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann. Ende 2005 wurde der nach zwei Instanzen 1990 im Urteil ausgesprochene Wartestand endgültig aufgehoben. Jetzt kam der rehabilitierte Ruheständler zurück nach Lauenbrück – zu einer ungewöhnlichen Predigt.

Zur Goldenen Konfirmation sprach Pastor Meyer – er war vor 50 Jahren dort selbst Konfirmand – zu seinen Mitkonfirmanden während eines Festgottesdienstes, der von Pastor Lars Rüter in der Martin-Luther-Kirche gestaltet wurde.

„Als besondere Freude“, betonte Hans-Jürgen Meyer, empfinde er es, Egge de Wall, den Konfirmator, zu begrüßen. Der 82-Jährige wohnt heute in Hamburg.

Meyer, einleitend zu seiner Predigt: „Dass ich nach der Konfirmation der Kirche treu geblieben bin und ehrenamtlich mitgearbeitet habe, hat viel mit Egge de Wall zu tun.“ De Wall sei auf dem Wege ins Pfarramt eine Schlüsselfigur gewesen.

Sehr einfühlsam waren die Worte der Predigt von Pastor Meyer. Er erzählte die Schöpfungsgeschichte in einer modernen Fassung: „Am Anfang, am ersten aller Tage, sprach Gott: ,Es werde‘ und es wurde, so dass diese Welt nicht einfach vom Himmel fiel, sondern ins Leben geliebt wurde. Und am zweiten aller Tage, als die Festen zu neuen Räumen wurden und der Himmel entstand und verrückte Erde, da hingerückt, da weggerückt, entstanden der Kilimandscharo, der Lage Maggiore, die Toskana, die Sahara, der Nil, die Ostsee, das Kap der guten Hoffnung, Niedersachsen, Lauenbrück.“ Konfirmand Hans-Jürgen Meyer reihte sich anschließend, als das Abendmahl gereicht wurde, in die Kette seiner Mitkonfirmanden ein.

bn

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare