1 079 Euro kommen beim Benefizkonzert zusammen / Rund 100 Besucher in der Kirche

Drei Chöre singen für die Flüchtlingshilfe

+
Die Kantorei der Scheeßeler St. Lucas-Kirche gab am Freitagabend unter der Leitung von Andreas Winterhalter klassische Stücke für die Flüchtlingshilfe zum Besten.

Scheeßel - In der St.-Lucas-Kirche haben sich am Freitagabend gut 100 Zuhörer eingefunden, um dem Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe zu lauschen. Dabei wies Vorsitzender Paul-Gerhard Göttert nochmals auf den Wert jeder noch so kleinen Spende hin.

„Wir alle streben nach einem Leben in Würde, in Frieden und Freiheit“, so begann Paul-Gerhard Göttert, Vorsitzender der Flüchtlingshilfe Scheeßel, seine Rede. „Die momentane Mentalität, viele Geflüchtete einfach wieder abzuschieben, zerrt an den Nerven. Es erfordert viel psychische Kraft, wenn wir sehen, wie die Perspektiven anderer zerstört werden. Irgendwie werden wir immer kälter und distanzierter in unserer Haltung gegenüber Leid. Aber Verdrängung ist der falsche Weg.“

Klassische Stücke und moderne Lieder

Die Besucher beteten im Anschluss gemeinsam mit Diakoninin Ingrid Radlanski und lauschten dem darauf folgendem Konzert. Die „Kreuzschnäbel“, die Kantorei der St. Lucas- Kirche und der Gospelchor Lauenbrück gaben ihr Bestes, um Spenden für die Flüchtlingshilfe zu sammeln.

Mit Liedern auf Deutsch und auf Englisch vermittelten sie Botschaften, die auch das Flüchtlingsthema in der Geschichte der Christen aufgriffen und somit daran erinnerten, dass Leid vor keiner Landesgrenze halt macht. Klassische Stücke wie „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ von Mendelssohn-Bartholdy wechselten mit modernen Liedern wie „Mirjam-Lied“ und „Die Wüste vor Augen“. Unter den andächtig lauschenden Zuhörern waren auch einige Flüchtlingsfamilien selbst mit ihren Kindern gekommen.

Die Idee des Benefizkonzerts entstand dabei vor einiger Zeit im Kreis der „Kreuzschnäbel“ unter der Leitung von Wolfgang Rose. Mit Erfolg: Am Ende konnte ein Erlös von 1079 Euro gesammelt werden. Die eine Hälfte geht davon nach Scheeßel, die andere Hälfte kommt dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR zu Gute.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Kommentare