Dieter Masselink folgt auf Dirk Mittelstädt / Landwirtschafte Themen im Fokus

Neuer Präsident beim Scheeßeler Lions-Club

+
Amtsübergabe: Kerstin und Dirk Mittelstädt mit Kindern (l.) sowie der neue Präsident Klaus-Dieter Masselink und Marianne Baehr.

Scheeßel - Einen jährlichen Wechsel des Vereinsvorsitzenden – das ist bei den Lions weltweit Prinzip, so auch in Scheeßel. „Jeder neue Präsident bringt sich voll ein, ein spannendes und interessantes Jahr zu gestalten“, erläutert Lions-Pressewart Detlev Kaldinski diesen Grundsatz. Das schaffe Abwechslung und eine ständig hohe Qualität der Aktivitäten.

Daher versprach der neue Lions-Präsident Klaus-Dieter Masselink, sonst Geschäftsführer der Scheeßeler Heidesand, bei der Amtsübergabe im Westerescher Hof vor mehr als 30 Lions und ihren Ehepartnerinnen im kommenden Lions-Jahr viele spannende Themen rund um die Landwirtschaft. Der scheidende Präsident Dirk Mittelstädt hatte mehrere Treffen der örtlichen Lions mit dem Thema „Vermessen“ organisiert, zum Beispiel in der Achterbahn „Flug der Dämonen“ des Heideparks Soltau, die er selbst eingemessen hatte. „Einige Lionsfreunde sind sogar mitgeflogen“, erinnert sich Mittelstädt, der auf ein ereignisreiches Jahr zurück blickt, in dem der Club viel Gutes tun konnte. So seien besonders die Scheeßeler Schulen bedacht worden. Für Vorträge, Spielgeräte und eine Bildungsfahrt habe es für die beiden Grundschulen und die Beeke-Schule insgesamt mehr als 2000 Euro gegeben.

Schon seit Jahren unterstützt der Club das Vorleseprojekt in Seniorenheimen der Eichenschule. Namhafte Summen gingen auch an das Kinderferienprogramm, die Waldjugendspiele und das Grüne Klassenzimmer in Fintel. Beim Sponsorenlauf im Mai stifteten die Lions mehr als 1500 Euro an die Tafel in Scheeßel. Spenden gingen auch an die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei DKMS, die Tagespflege der Diakoniestation, an den Freibettenfonds des Diako und das Kino in Scheeßel. „Die Teilnahme der Rotenburger Werke an den Special Olympics wurde ebenfalls unterstützt“, erläutert der scheidende Präsident. Über Scheeßel hinaus wurde eine namhafte Summe über den aus dem Beeke-Ort stammenden Pastor Dieter Klee an eine Kindertagesstätte in Südafrika gegeben. Auch beim bundesweit von den Lions unterstützten RTL-Spendenmarathon waren die Scheeßeler dabei.

Ein neues Augenmerk, so der Beschluss der Mitglieder, soll die Hilfe bei der Integration der Flüchtlinge in Scheeßel sein. So wurde bereits ein Kochkurs unterstützt. „Die Förderung von Sprachlernkursen ist das nächste Anliegen der Lions“, umreißt Klaus-Dieter Masselink das Vorhaben.

Herein bringen die Lions das Geld für die Förderaktivitäten übrigens beispielsweise beim Weinfest, dem Verkauf der Adventskalender und auf dem Weihnachtsmarkt. „Daher sind es die Scheeßeler, die uns diese Hilfeleistungen ermöglichen“, bedankt sich Masselink.

lw

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Kommentare