„Circus May“ lebt weiter in Ostervesede / Planungen für 2021 schwierig

Das Futter wird knapp

Der dreijährige Karl-Ludwig füttert die Zebras. Doch das Futterlager des Zirkus’ leert sich zusehends.
+
Der dreijährige Karl-Ludwig füttert die Zebras. Doch das Futterlager des Zirkus’ leert sich zusehends.

Ostervesede – Der dreijährige Karl-Ludwig, jüngster Spross der Zirkusfamilie May, strahlt, als er den Zebras einen kleinen Berg Heu als Zwischenmahlzeit anschleppt. Ahnungslos versorgt der kleine Wuschelkopf an diesem Nachmittag seine Lieblingstiere. Er weiß nicht, dass das Futter für die Tiere in wenigen Tagen zur Neige geht.

Seine Mutter Tamara, die zusammen mit Nino Frank den „Circus May” führt, macht sich Sorgen: „Seit einem Jahr und zwei Monaten sitzen wir mit unserem Zirkus, mit den Tieren und den Wagen wegen Corona in diesem kleinen Wald an der Straße zwischen Ostervesede und Benkeloh fest. Wir brauchen dringend Futter für unsere Tiere.” Viele Mäuler und Schnäbel müssen Tag für Tag versorgt werden, damit der kleine Zirkus irgendwann wieder zur Tournee aufbrechen kann – mit 60 gesunden Tieren: Kamele, Lamas, Ponys, den Araberpferden, den Schafen, den Rindern, den Schlangen, den Hühner- und Entenfamilien, den Höckergänsen, den Meerschweinchen und den 14 Hunden. Alles kleine Hauptdarsteller, mit denen „Circus May” normalerweise durch Norddeutschland zieht und sein Publikum begeistert.

Tamara May: „Wir sind den Menschen aus der näheren Umgebung für die zahlreichen Futterspenden in den vergangenen Monaten sehr dankbar. Jetzt scheint es so, als hätten uns manche vergessen oder glaubten, wir wären weitergezogen. Es gibt uns aber noch, mindestens bis zum Mai nächsten Jahres sind wir hier.”

Die zehn Mitglieder der Zirkusfamilie, darunter fünf Kinder im Alter von 3 bis 23 Jahren, leben von Hartz-IV. Schwer, wenn nicht gar unmöglich, ist dabei die Versorgung der Zirkustiere. Dringend benötigt werden Heu, Stroh, Kraftfutter, Möhren und Mineralsteine.

Die Zirkusfamilie May hat inzwischen rund 60 Bewerbungen an Kommunen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und nach Ostfriesland geschrieben mit dem Bemühen um Termine für Auftritte im kommenden Jahr. „Bisher nur Absagen mit dem Hinweis, die aktuelle Situation erlaube den Gemeinden im Augenblick keine Planungen“, sagt Tamara May. Hoffnung und Mut sind geblieben. „Wenn es endlich wieder losgeht, dann laden wir die Menschen aus Ostervesede und Umgebung zu unserem neuen Programm ein.”  bn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt
Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle

Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle

Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle
Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Kommentare